Home / Smartphone / Oppo N3 und R5 offziell vorgestellt

Oppo N3 und R5 offziell vorgestellt

Wie erwartet, hat Oppo gleich zwei neue Smartphones offiziell angekündigt: Das Oppo N3 will die Käuferschaft mit der drehbaren Kamera überzeugen, das Oppo R5 mit den Abmessungen! Schauen wir uns zuerst einmal das neue Kamera-Phablet Oppo N3 näher an. Im Gegensatz zum Vorgänger Oppo N1, dreht sich die drehbare 16 Megapixel-Kamera automatisch auf Knopfdruck. Selfies können so mit 16 Megapixeln erstellt werden – nicht schlecht!

Und was hat das Oppo N3 sonst noch zu bieten? Ja, eigentlich so einiges! Das Display hat eine Diagonale von 5,5 Zoll und löst mit FullHD auf. Unter der Haube verbaut der chinesische Hersteller einen Snapdragon 801-Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher und einen internen Speicherplatz von 32 GB. Der interne Speicherplatz kann übrigens mit microSD-Karten erweitert werden. Der Akku hat eine Kapazität von 3000 mAh und kann dank Schnellladefunktion, im Gegensatz zur Konkurrenz deutlich schneller geladen werden. Interessant ist zudem die „Skyline Notification 2.0“, mit der die Benachrichtigungs-LED ersetzt wird und die „O Click“-Fernbedienung. Ach, ein Fingerabdruckscanner ist auf der Rückseite ebenfalls vorhanden.

Und wie sieht es preislich aus? Joa, ab Ende Jahr soll das Phablet über den hauseigenen Online-Shop für 649 US-Dollar erhältlich sein. Günstig ist das definitiv nicht. Installiert ist auf dem Gerät die Oberfläche Color OS 2, das auf Android 4.4 KitKat basiert.

Kommen wir zum Oppo R5, dem aktuell dünnsten Smartphone der Welt! Das Smartphone ist nur 4,85 Millimeter dünn und ist mit einem Snapdragon 615 bestückt. Der Arbeitsspeicher beläuft sich ebenfalls auf 2 GB, das 5,2 AMOLED-Display löst in Full HD auf. Der interne Speicherplatz beläuft sich auf 16 GB und kann nicht erweitert werden. Der Akku hat eine Kapazität von 2000 mAh und verfügt ebenfalls eine Schnellladefunktion.

Das Oppo R5 wird in den Farben Grau, Silber und Gold für 499 US-Dollar erhältlich sein.

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Essential Phone: Die ersten Testberichte sind online

Ende Mai 2017 hat Andy Rubin, der ehemalige Kopf hinter Android, mit dem Essential Phone …

2 Kommentare

  1. Für meinen Geschmack ist es nichts, auch wenn die Beschreibung interessant klingt. Smartphone ja, aber Phablet, bin gespannt auf die ersten Testberichte.

  2. Wir haben zwei davon ( N3 ) , sie sind der Hammer . Hatten vorher Iphones und Nokias – kein Vergleich . Es hat übrigens auch Dual Sim hier ( Philippines ) , dürfte aber in CH nicht angeboten werden . Es ist wirklich gut ( bis was noch bessees kommt ). Und last but not least , es hat keine billige Kartonbox – nein es kommt hochwertiger in einer PVC Verpackung an den Kunden . Und die Show ( für die , dies brauchen ) Fingerprint zum starten – automatisch drehbare Kamera – sehr schnell geladen – 700 Minuten fürs plaudern – Perfekte Bilder – und so vieles mehr ! Hier gab sich China wirklich Mühe und muss sich nicht mehr verstecken mit Billigkopien .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen