Home / Hot / Erfahrungsbericht: Meine Odyssee mit der Mobiletouch AG

Erfahrungsbericht: Meine Odyssee mit der Mobiletouch AG

Ich möchte euch eine Geschichte erzählen – wobei es eigentlich keine Geschichte ist, sondern eher ein Alptraum mit dem Reparatur-Service von Samsung bzw. der Mobiletouch AG. Fangen wir ganz am Anfang an und zwar am 31. August 2016. Dieses Datum ist mir so gut geblieben, da ich an diesem Tag auch einen nicht ganz so angenehmen Sportunfall (Ja, Sport ist Mord, Fussball sowieso..) hatte.

Nach Firmware-Update kein Empfang mehr
Frühmorgens am 31. August 2016 wollte ich, wie jeden Wochentag, zur Arbeit fahren und hab mein Samsung Galaxy S7 edge angeschaltet. Sofort erhielt ich eine Benachrichtigung, dass ein Firmware-Update bereitsteht. Gut, auf was warten, installieren wir doch gleich mal. Nach der Installation verhielt sich mein Galaxy S7 edge auf den ersten Blick normal. Doch als ich im Büro angekommen bin, ist mir aufgefallen das mein Gerät keinen Empfang mehr hatte. Okay dachte ich mir, nehme ich einfach mal die SIM-Karte raus und starte das Gerät neu. Fazit: Kein Empfang. Nicht gut! Mein erster Verdacht, könnte an der SIM-Karte liegen. Deshalb meinen Arbeitskollegen dazu verdonnert, mir seine SIM-Karte zu geben, damit ich dies Testen kann. Tja und auch mit einer anderen SIM-Karte das gleiche Fazit: Kein Empfang. Ich hatte nun die Vermutung, dass der Fehler durch das Firmware-Update verursacht wurde. Ein Downgrading der Firmware konnte ich ja nicht vornehmen, schliesslich wollte ich meine Garantie nicht riskieren. Dann halt mal das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzen – auch kein Erfolg bzw. weiterhin kein Empfang.

So blieb mir also nichts anderes übrig, als mein Samsung Galaxy S7 edge im Swisscom Shop vorbeizubringen. Ich erläuterte der freundlichen Mitarbeiterin kurz was ich schon alles unternommen habe. Auch die Swisscom-Mitarbeiterin vermutete einen Zusammenhang mit dem Firmware-Update, sie müsse das Gerät aber trotzdem einschicken. Nun gut, kein Problem, können wir machen. Als Ersatzgerät bekam ich sogar ein Galaxy S7 edge, einfach Top Swisscom!

1. Abholeinladung vom Swisscom-Shop
Knapp zwei Wochen später bekam ich via SMS die Abholeinladung übermittelt. Mit grosser Freude begab ich mich zum Swisscom Shop. Hier kommt jetzt erstmals die Mobiletouch AG ins Spiel. Laut dem Reparatur-Center wurde das Problem auf Garantie gelöst. Gut, SIM-Karte ins Gerät gesteckt und gestartet. Fazit… ihr seht es schon, der Fehler ist weiterhin vorhanden. Mir ein Rätsel was Mobiletouch genau an meinem Gerät auf Garantie repariert hat – zumindest den richtigen Fehler haben sie nicht gefunden. Also, Ersatzgerät wieder mitgenommen und das Galaxy S7 edge wieder einschicken lassen.

2. Abholeinladung vom Swisscom-Shop
Wieder sind knapp zwei Wochen vergangen, bis ich von Swisscom für die Abholung avisiert wurde. Also, wieder in den Swisscom Shop und diesmal habe ich bewusst mein Ersatzgerät nicht zuvor zurückgesetzt. Und ja mein Misstrauen wurde leider bestätigt: Zwar schreibt Mobiletouch AG wiederum auf dem Reparaturschein das der Fehler/Problem auf Garantie repariert wurde – was nicht der Fall ist. Weiterhin findet mein Gerät keinen Empfang! Die Aussage des Swisscom-Mitarbeiters: Ja, das Gerät muss leider nochmals eingeschickt werden. Okay, ich weiss, der Fehler liegt nicht beim Swisscom-Mitarbeiter, weshalb es auch absolut keinen Sinn macht sich mit ihnen zu streiten. Der Swisscom-Mitarbeiter schrieb beim Reparaturauftrag zusätzlich zum Problembeschrieb dazu, dass das Gerät schon zum dritten Mal eingesendet wird und sie doch einen Austausch vornehmen sollen.

3. Abholeinladung vom Swisscom-Shop
Und jetzt wird’s sehr interessant. Wieder habe ich ein SMS von Swisscom erhalten, diesmal aber mit einem Kostenvoranschlag! Ja genau, beim dritten Mal stellt die Mobiletouch AG ein Eigenverschulden fest! Mir ist zwar bis heute nicht bewusst, wie sie auf Eigenverschulden kommen – das Gerät sah soweit gut aus und hatte nur eine kleine Delle am Rahmen. Glücklicherweise habe ich damals bei Swisscom eine Versicherung abgeschlossen, somit wurden mir „nur“ CHF 50.00 in Rechnung gestellt. Also, den Auftrag über das Reparatur-Login akzeptiert. Jetzt hiess es wieder warten, anscheinend war das defekte Bauteil nicht auf Lager vorhanden.

Mitte Oktober war es dann soweit, die Reparatur wurde erfolgreich durchgeführt und mein Gerät wurde an den Swisscom Shop zurückgesendet. Ich bin so langsam aber sicher Stammgast in diesem Swisscom Shop – zumindest kam es mir so vor. Eigentlich hatte ich noch die Hoffnung, dass die Mobiletouch AG mein Gerät nun ausgetauscht hat, wurde aber vom Swisscom-Mitarbeiter umgehend enttäuscht. Immerhin war die Delle am Rahmen nicht mehr zu sehen. Offensichtlich wurde der Rahmen und wahrscheinlich auch das komplette Display samt Fingerabdrucksensor getauscht. Weshalb? Ich weiss es nicht, ich sehe insofern keinen Zusammenhang mit dem Empfangsproblem.

Doch das beste kommt jetzt: Das Gerät funktioniert immer noch nicht! Jawohl, ihr habt richtig gelesen. Obwohl so einiges am Gerät ausgetauscht wurde, ist das Problem weiterhin vorhanden. Unverständlich! Es kann und darf nicht sein, dass ein Gerät nach der Reparatur nicht auf Herz und Nieren überprüft wird. Genau dies scheint aber bei der Mobiletouch AG der Fall zu sein. Es wurde schlichtweg nicht überprüft, ob das Gerät wieder einwandfrei funktioniert! Es blieb mir wieder nichts anderes übrig als mein Gerät erneut einschicken zu lassen…

4. Abholeinladung vom Swisscom-Shop
Am 10. November 2016 bekam ich wiederum die Abholeinladung von Swisscom per SMS. Und ja, es passieren doch noch Wunder! Das Problem ist nach sage und schreibe knapp 2,5 Monaten endlich gelöst! Auf dem Reparaturschein ist übrigens nur vermerkt, dass das defekte Bauteil ersetzt wurde. Wieso wirde dieses Bauteil erst mit der vierten Reparatur ausgetauscht? Dafür habe ich schlichtweg kein Verständnis.

Fazit
Ist das kundenfreundlich? Nein, das ist es definitiv nicht. Ich hab es zwar schon weiter oben erwähnt, aber nochmals: Es kann und darf nicht sein, dass ein Gerät nach erfolgreicher Reparatur nicht anständig getestet wird!

Falls dies ein Mitarbeiter von Mobiletouch AG, Samsung oder Swisscom liest: Ich hoffe es handelt sich bei mir nur um eine Ausnahme. Wobei eine Suche bei Google mit dem Begriff „Mobiletouch“ nicht wirklich positive Erfahrungsberichte ans Tageslicht führt.

Ja, ich bin sehr enttäuscht. Keine Ahnung was Samsung in dieser Situation unternehmen kann. Doch bin ich überzeugt, dass es auch im Sinne von Samsung ist einen guten Kundendienst anzubieten. Mit meiner Odyssee mit der Mobiletouch AG war dies definitiv nicht so – schade. Spätestens nach dem dritten Einschicken, wäre ein direkter Austausch des Geräts wohl sinnvoller und vor allem kundenfreundlicher gewesen.

Die Frage die ich mir zum Schluss noch stelle: Für was habe ich die CHF 50.00 bezahlt? Offensichtlich lag das Problem an einem komplett anderen Bauteil.

Hat jemand von euch ähnliche oder auch bessere Erfahrungen mit Mobiletouch gemacht?

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Samsung Galaxy S9: Kommt nächstes Jahr eine Mini-Version?

Im kommenden Jahr wird Samsung das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S9 auf den Markt bringen. Glaubt …

2 Kommentare

  1. Danke fuer die Information!

  2. Spannend. Aller guten Dinge sind 4. Vielleicht das Motto vom Mobiletouch AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen