Home / OS / Android 7 Nougat: Hersteller dürfen Benachrichtigungen nicht anpassen

Android 7 Nougat: Hersteller dürfen Benachrichtigungen nicht anpassen

Ab Android 7 Nougat ist es den Herstellern untersagt, Anpassungen am Benachrichtigungssystem des Betriebssystems vorzunehmen. Diese Regelung hält Google im neuesten Compatiblity Definition Document fest. Alle Hersteller die Android 7 Nougat inklusive den Google Play-Diensten nutzen möchte, müssen sich an diese Regelung halten.

Die Benachrichtigungen müssen also wie von Google gewünscht angezeigt werden und es muss auch möglich sein, direkt auf Nachrichten zu antworten. Google hält im Dokument darüber hinaus fest, dass über die Benachrichtigungsleiste zwingend die Systemeinstellungen angewählt werden kann. Egal auf welchem Smartphone und mit welcher Oberfläche (TouchWiz, Sense, EMUI, usw..) ihr Android nutzt, die Benachrichtigungen müssen also immer genau gleich funktionieren. Finde ich gut!

via AndroidPolice

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Android-Verteilung im November – Android 8.0 Oreo weiterhin nur auf sehr wenigen Geräten

Google hat wieder einmal die aktuellen Zahlen zur Android-Verteilung im Oktober 2017 veröffentlicht. Das Fazit? …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen