Home / Hot / Erfahrungsbericht: OnePlus 3 vs. Google Pixel XL

Erfahrungsbericht: OnePlus 3 vs. Google Pixel XL

Als OnePlus Fan der ersten Stunde habe ich mich kürzlich dazu entschlossen mein OnePlus 3 durch ein Google Pixel XL zu ersetzen. Auslöser dafür waren einerseits die durchwegs positiven Reviews die das Google Pixel XL erhalten hat, andererseits empfand ich als Heavy User die Akkulaufzeit vom OnePlus 3 ein bisschen zu schwach, wobei dem OnePlus zugute halten werden muss, dass es dank dem phänomenalen Dash Charge innerhalb 15-20 Minuten locker wieder für ein paar Stunden einsatzbereit ist. Nichtdestotrotz: Ein Ladekabel muss man deswegen trotzdem immer mitführen, will man den ganzen Tag überstehen. An dieser Stelle sei nochmals erwähnt, dass ich das Smartphone sehr intensiv nutze, sei es zum Video schauen, Musik hören oder spielen. Für den Ottonormalverbraucher kommt man mit dem OnePlus 3 locker durch den Tag. Ein weiterer Grund war die Kamera, welche mich beim OnePlus 3 nicht sonderlich begeisterte. Ordentlich lautet hier mein Fazit. Bei beiden von mir kritisierten Punkte hat OnePlus mit dem OnePlus 3T jedoch nachgelegt und dem Nachfolger einen grösseren Akku sowie eine bessere Kamera verpasst.

Noch eine Anmerkung zum OnePlus 3T, welches das OnePlus 3 ablöste. Von dieser Update-Politik seitens OnePlus war ich enttäuscht. Zum ersten Mal. Wer will schon ein Smartphone kaufen, welches nach 3 Monaten schon wieder veraltet ist? Ich kann damit leben das in der heutigen Zeit jedes Jahr eine neue Version des Vorgängers auf den Markt kommt, aber schon nach 3 Monaten? Ist für mich ein No-Go und hoffentlich hält OnePlus nicht an dieser Update-Politik fest.

Nun gut, kommen wir zum Google Pixel XL. Angekommen. Ausgepackt. Das Einrichten geht kinderleicht. Google liefert hier extra ein Kabel mit, mit welchem man die Daten vom alten aufs neue Smartphone kopieren kann. Sogar der Wechsel von einem iOS-Gerät wird damit unterstützt. Als Android User bin ich mir aber gewohnt, dass das Einrichten und die Inbetriebnahme in der Regel reibungslos funktioniert, da alles mit dem Google Account synchronisiert ist. Trotzdem ein nettes Gadget. Im nachfolgenden gehe ich auf die einzelnen Kategorien ein und vergleiche sie miteinander.

Design/Verarbeitung
Beide Geräte sind toll verarbeitet. Hier gibt es meiner Meinung nach keine Unterschiede festzustellen. Auch liegen beide Geräte sehr gut in der Hand. Beim Pixel XL ist die Kamera fest im Gehäuse versteckt, was beim OnePlus 3 nicht der Fall ist. Hat mich persönlich jedoch nie gross gestört. Dafür sind die Ränder beim Pixel XL breiter, was ich sehr schade finde. Besonders der untere Teil empfinde ich als zu breit und auch unnötig. Hier macht es OnePlus besser, da dort die freie Fläche mit den Systemtasten belegt werden kann. Hätte ich mir definitiv auch beim Pixel XL gewünscht. Der Fingerprint-Sensor befindet sich beim Pixel XL auf der Rückseite. Finde ich ehrlich gesagt sehr angenehmen und das entsperren geht dadurch schneller, ausser das Smartphone liegt auf dem Tisch, dann ist es ein Nachteil. Allgemein empfinde ich das Design vom Pixel XL ein bisschen „veraltet“. So befindet sich beispielsweise der Headphone-Jack oben und nicht wie bei den heutigen Geräten üblich auf der Unterseite. Dies war auch damals beim OnePlus One der Fall. Dies hat man jedoch schnell geändert und heute befindet er sich auf der Unterseite, was ich persönlich auch sehr begrüsse, da man das Smartphone in der Regel „Kopfüber“ in die Hosentasche steckt. In Zeiten Bluetooth-Kopfhörer wird der Headphone-Jack jedoch immer wie überflüssiger, davon bin ich überzeugt.

Obschon die Geräte sehr ähnlich aussehen, gefällt mir Overall gesehen das Design vom OnePlus 3 ein bisschen besser. Dies ist jedoch auch immer eine Geschmackssache.

Gewinner: OnePlus 3

Software
Stock-Android wohin man auch schaut. Softwaretechnisch spielen beide Geräte in einer eigenen Liga. Ich mag die Software anderen Hersteller wie Samsung, Huawei usw. nicht wirklich. Viel zu viel unnötige Apps die man in der Regel sowieso nie benötigt. Dies ist der Hauptgrund, weshalb ich schon länger dem OnePlus die Stange halte. Ich war ehrlich gesagt überrascht, dass die Einstellungsmöglichkeiten beim OnePlus 3 gegenüber dem Pixel XL mehr Spielraum für eine Individualisierung bereithalten. So kann beispielsweise beim Pixel XL das Symbol für die Batterie standardmässig nicht geändert werden. Hier macht OnePlus mit dem Oxygen OS wirklich einen tollen Job. Ein Kompliment an die Entwickler. So gibt es ein paar Einstellungsmöglichkeiten die ich auf dem Pixel XL vermisse. Trotzdem: Beide Geräte sind von der Bedienung her identisch. Im Alltag empfinde ich das Pixel XL ein wenig reaktionsschneller. Hier läuft wirklich alles extrem flüssig und ohne irgendwelche Verzögerungen und man merkt das perfekte Zusammenspiel von Hard- und Software. Einer der Gründe weshalb ich mich fürs Pixel XL entschieden habe ist natürlich auch der, dass man hier ständig und sofort mit den neusten Android-Updates versorgt wird. Wo man bei anderen Herstellern gut und gerne mal ein paar Monate aufs neuste Update warten muss, stehen einem diese beim Pixel XL sofort zur Verfügung. OnePlus versorgt seine Geräte auch ziemlich schnell mit den neusten Updates, trotzdem kann es auch hier 1-2 Monate dauern bis das neuste Update die Geräte erreicht. Aus meiner Sicht liefert das Pixel XL das beste Android-Erlebnis was es zurzeit auf dem Markt gibt. Das Gesamtpaket überzeugt in jeder Hinsicht. OnePlus mit dem Oxygen OS muss sich jedoch nicht verstecken, weshalb es für mich in dieser Kategorie keinen eindeutigen Gewinner gibt.

Gewinner: Unentschieden

Kamera
Hier ist das Verdikt klar. Gewinner ist das Pixel XL. Dies belegen auch diverse Tests. Bin zwar kein Foto-Experte, die gemachten Schnappschüsse sehen aber toll aus, auch auf einem grösseren Bildschirm. Extrem detailreich und farbintensiv. Dank dem Pixel XL sind die Zeiten wo man noch eine Kompaktkamera mit in die Ferien nimmt definitiv passé. Auch vor der Konkurrenz wie dem iPhone 7 plus oder dem Galaxy S7 muss sich das Pixel XL nicht verstecken.

Gewinner: Pixel XL

Display
Hier gibt es bei beiden Smartphones nicht viel zu auszusetzen. Sowohl das Display vom OnePlus 3 wie auch vom Pixel XL überzeugen auf der ganzen Linie. Jedes auf seine Art. Aus technischer Sicht ist das Display vom Pixel XL besser, da Google diesem ein QHD AMOLED Display verpasst hat. Das OnePlus 3 setzt dabei auf bewährtes und löst mit 1080p auf, während das Pixel XL mit 2160p auflöst. Im Alltag sind die Unterschiede was die Auflösung betrifft jedoch nicht gross wahrnehmbar. Was man merkt sind die intensiveren Farben. Diese wirken eindeutig kräftiger und heller.

Gewinner: Pixel XL

Akku
Wie eingangs beschrieb einer meiner Kritikpunkte beim OnePlus 3. Das Pixel XL performt hier spürbar besser, hat aber auch einen grösseren Akku verbaut. Auch bei intensiver Nutzung überstehe ich mit dem Pixel XL knapp einen ganzen Tag ohne Zwischenladung. Mehr aber auch nicht. Pluspunkte gibt es beim OnePlus für den Dash Charge. Dieser lädt das Smartphone eindeutig schneller als beim Pixel XL. Da ich persönlich ein besserer Akku jedoch bevorzuge, geht für mich das Pixel XL als Gewinner aus dieser Kategorie hervor.

Gewinner: Pixel XL

Preis
Klarer Gewinner das OnePlus 3. Preis/Leistung unschlagbar. Für ein Android-Smartphone empfinde ich das Google Pixel XL als zu teuer. Schade zieht hier Google mit Apple gleich. Aus meiner Sicht unnötig für einen so mächtigen Konzern. OnePlus zeigt hier der Konkurrenz schon länger was mit einem tieferen Budget möglich ist und wie viel ein Smartphone in der Herstellung tatsächlich kostet (und trotzdem noch einen Gewinn abwirft).

Gewinner: OnePlus 3

Schlussfazit
Google hat mit dem Pixel XL vieles richtig gemacht. Bedenkt man, dass es das erste Smartphone von Google selbst ist kann man nur den Hut davor ziehen. Störend ist definitiv der zu hohe Preis. Ansonsten gibt es nicht viel auszusetzten. Das OnePlus 3 muss sich jedoch nicht verstecken. In vielen Punkten ist es ebenbürtig oder sogar besser. Und man darf nicht vergessen, dass mit dem OnePlus 3T bereits der Nachfolger vom OnePlus 3 auf dem Markt ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses das Pixel XL in einigen Bereichen sogar schlägt (bis auf die Kamera). Und dies erst noch zu einem viel tieferen Preis. Schlussendlich kann ich jedoch beide Smartphones ohne Vorbehalten ausnahmslos weiterempfehlen. Für mich befinden sich beide auf Augenhöhe. Trotz dem Kauf des Pixel XL, mit dem ich zurzeit sehr zufrieden bin, bleibe ich nach wie vor ein OnePlus Sympathisant und bin gespannt was die Zukunft noch so bringt.

Über Severin Reber

Leidenschaftlicher Tech Junky und Teilinhaber des Reisebüros www.thailandtravel.ch

Auch interessant

Schnäppchen-Alarm: HTC 10 für nur 399 Franken

Kurz vor dem Wochenende möchte ich euch noch auf das aktuelle digitec Tagesangebot aufmerksam machen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen