Home / Hot / Android O offiziell vorgestellt und erste Developer-Preview verfügbar

Android O offiziell vorgestellt und erste Developer-Preview verfügbar

Android O wurde gestern Abend durch Google mit ersten Details offiziell vorgestellt und stellt auch gleich eine erste Dev-Preview für das Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus Player, Pixel, Pixel XL und Pixel C zum Download bereit. Die Dev-Preview sollte zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht produktiv eingesetzt werden, es könnte hier und da noch nicht ganz Rund laufen und richtet sich vor allem an Entwickler.

Bestimmt interessiert es euch was Android O zu bieten hat. Mit Android O führt Google sogenannte Background Limits ein, womit sich die Akkulaufzeit verbessern soll. Damit können die Hintergrundprozesse einer App ganz einfach „beschnitten“ werden. Dafür stehen drei verschiedene Kategorien zur Auswahl: Implict Broadcast, Location Updates, Background Services. Im Video unterhalb dieser Zeilen erfährt ihr mehr zu den Background Limits.

Erwähnenswert ist auch die neue Autofill-API, mit der man beim Ausfüllen von Formularen Zeit einsparen kann. Die Autofill-API verwaltet die Kommunikation zwischen der App und einem Autofill-Service. Damit können dann beispielsweise Passwörter von einer App in die andere App ganz einfach verschoben werden – zumindest verstehe ich die API so.

Auch die Benachrichtigungen bekommen neue Funktionen spendiert. Damit erhält der Nutzer mehr Möglichkeiten, welche und wie die Benachrichtigungen angezeigt werden sollen. Dafür stellt Google den Entwicklern neue Schnittstellen zur Verfügung. Ob auch optische Anpassungen an den Benachrichtigungen vorgenommen werden, ist bisher nicht bekannt.

Und sonst? Android O kommt mit einer neuen Bild-in-Bild-Funktion, Multi-Window wird erweitert, adaptive Icons kommen (ähnlich wie bei iOS wahrscheinlich, können animiert sein), AAudio-API (für spezielle Audio-Apps), neue Java 8 APIs, LDAC Bluetooth Codecs und mehr. Alle Details könnt ihr auf dem offiziellen Developer Blog entnehmen.

Und wann wird Android O veröffentlicht?
Google hat eine Roadmap zu Android O veröffentlicht. Insgesamt sind vier Dev-Previews gepalnt, die erste Preview ist wie bereits erwähnt ab sofort verfügbar. Das nächste Update wird für Mitte Mai 2017 erwartet, welches dann auch der offizielle Startschuss für die Beta von Android O sein wird. Mit der dritten Dev-Preview wird Google alle APIs integrieren und das Entwickler-Kit veröffentlichen. Die vierte Preview ist für Juli vorgesehen.

Der finale Release von Android O ist für das dritte Quartal 2017 geplant. Heisst für uns, dass die neue Android-Version vermutlich zwischen August und Oktober veröffentlicht wird. Mit der Veröffentlichung der neuen Android-Version, dürfte Google auch die neuen Pixel-Smartphones präsentieren.

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Android 8.0 Oreo: Beta-Programm für BQ Aquaris X und Aquaris X Pro gestartet

Bereits im September hat der spanische Hersteller BQ bekanntgegeben, welche Smartphone das Update auf Android …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen