Home / Dies und Das / Die Schweizerische Post lanciert interaktive Briefmarken

Die Schweizerische Post lanciert interaktive Briefmarken

Die Post lanciert die ersten interaktiven Briefmarken und wagt damit den Schritt in die digitale Welt. Auf den ersten Blick präsentieren sich die Briefmarken wie gewohnt als Kunstwerke im Kleinformat und Zeugen der Zeitgeschichte. Das wird auch künftig so bleiben. Gleichzeitig beinhaltet jede Briefmarke neu auch multimediale Elemente, schreibt die Post in ihrer Pressemitteilung.

Die Briefmarken lassen zum Leben erwecken, in dem sie einfach über die kostenlose Post-App für Smartphones gescannt werden. Die Zusatzinformationen können in Form von Text, Bild, Ton oder Video angezeigt werden, können aber auch interaktive Elemente wie Umfragen oder Wettbewerbe enthalten. Die eingescannten Briefmarken können ebenfalls direkt über die Post-App bestellt werden. Damit geht die Post laut eigenen Angaben auf die Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden ein – also den Philatelisten.

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Qualcomm Snapdragon 845: Jetzt mit allen wichtigen Details enthüllt

Qualcomm hat auf dem Snapdragon Summit jetzt alle wichtigen Details zum kommenden High-End-SoC Snapdragon 845 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen