Home / Smartphone / HTC U Ultra: Kommt als „Saphir Edition“ in Europa auf den Markt

HTC U Ultra: Kommt als „Saphir Edition“ in Europa auf den Markt

Die HTC Corporation, einer der führenden Innovatoren in der Mobilfunkbranche, hat heute die Verfügbarkeit des Design-Smartphones HTC U Ultra in der Saphir Edition angekündigt. Die Edelversion des kürzlich vorgestellten HTC U Ultra ist ab 18. April für 849,- EUR/CHF (inkl. MwSt.) in Schwarz erhältlich. Das Gehäuse des eleganten HTC U Ultra besteht aus widerstandsfähigem Glas, das in einem aufwändigen Verfahren veredelt wird, um neben den einzigartigen Oberflächeneffekten auch eine überragende Robustheit für den täglichen Einsatz zu erzielen. Die beiden Displays (5,7“ und 2,05“) werden bei der Sonderedition von einem Saphirglas geschützt, das ebenfalls unter großer Hitze und mit großem Druck dreidimensional gebogen wurde. Neben der überragenden Optik begeistert Saphirglas auch durch eine einzigartige Haptik.

Edel und widerstandsfähig
Saphir ist mit einer Mohshärte von 9 das dritthärteste aller transparenten Materialien (nach Moissanit und Diamanten) und daher besonders wegen seiner Kratzfestigkeit z.B. bei hochwertigen Uhren geschätzt. Saphirglas ist auch weniger schlagempfindlich als herkömmliches Quarzglas oder Mineralglas, hat eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit und Lichtbrechung. Zudem ist der Werkstoff Säure-unlöslich und schmilzt erst bei einer Temperatur von 2.050 C.

In Kombination mit dem Glasgehäuse aus hauchdünnen, durch aufgedampfte Mineralien eingefärbten Glasschichten erzielt das HTC U Ultra eine unerreicht edle Anmutung durch eine großartige Farbtiefe und –Brillanz, die nicht unter Abnutzung leidet. Dank der unterschiedlichen Farbnuancen der einzelnen Schichten changiert die Farbe je nach Umgebungslicht, das Licht und die Reflexionen komplettieren erst das spektakuläre Design des HTC U Ultra.

Satte Leistungsreserven
Auch die inneren Werte des HTC U Ultra Saphir Edition können sich sehen lassen. Angetrieben wird das Designtelefon von dem QuadCore-Prozessor Qualcomm Snapdragon 821. Neben 4 GB RAM kommen in der Saphir Edition 128 GB Hauptspeicher zum Einsatz, der sich dank microSD-Karte mit bis zu 2 TB erweitern lässt. Das HTC U Ultra verfügt über eine Selfie-Frontkamera mit zwei Modi: einmal als 16 MP Version für hochauflösende Bilder oder im 4 MP UltraPixel-Modus für schwache Lichtbedingungen. Der Sensor der Hauptkamera nimmt 12 MP HTC UltraPixel 2 mit 1,55μm Pixel auf und wird von einem optischen Bildstabilisator und einem Dreifachfokus unterstützt. Die f1.8-Blende gewährleistet hohe Lichtempfindlichkeit.

Vier eingebaute Mikrofone sind ständig empfangsbereit – bei minimalem Energieverbrauch – um das Gerät auf Zuruf zu aktivieren. Es erkennt die Stimme des Anwenders und reagiert, auch wenn es im Schlafmodus ist. So kann das Smartphone biometrisch durch Stimme entsperrt (Fingerabdrucksensor ist zusätzlich auch an Bord), eingehende Anrufe können angenommen oder abgelehnt, der Alarm ausgeschaltet, Nachrichten versendet und freihändig die Navigation gestartet werden. Die vier hochempfindlichen, omnidirektionalen Mikrofone nehmen Umgebungsgeräusche positionell auf und ermöglichen 3D-Audio-Aufnahmen mit Surround-Sound-Qualität bei Videos. Zur weiteren Ausstattung zählen auch intelligente Kopfhörer (mit winzigen Mikrofonen für die sonare Reflektion), die sich an das individuelle Hörvermögen anpassen und Umgebungsgeräusche reduzieren.

Intelligenter Assistent und aufmerksamer Zuhörer
Das HTC U Ultra ist mit künstlicher Intelligenz ausgestattet: Der HTC Sense Companion ist eine intelligente Software, die täglich von den Gewohnheiten des Nutzers lernt, die Bedienung darauf anpasst und vereinfacht, die Abläufe auf dem Smartphone automatisiert und kontextbezogene Erinnerungen und Empfehlungen liefert. So wird zum Beispiel das Energiemanagement mit dem Terminkalender verknüpft, um den Nutzer reichzeitig ans Laden des Smartphones vor einem Termin oder einer abendlichen Telefonkonferenz zu erinnern.

Auch bei dem zweiten Display am oberen Ende des Telefons kommt die integrierte künstliche Intelligenz zum Tragen. Neben der Einblendung von Benachrichtigungen, Erinnerungen und anderen Kurznachrichten lernt das HTC U Ultra, welche Informationen wann und aus welchen Quellen/Apps von welchen Hauptkontakten für den Anwender relevant und wichtig sind. Der HTC Sense Companion wird regelmäßig um neue Funktionen erweitert.

Quelle: Pressemitteilung

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

BQ Aquaris U2 und U2 Lite sind offiziell

Der spanische Hersteller BQ stellte in dieser Woche auch die neuen Aquaris U2 und Aquaris …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen