Home / Hot / Archos Diamond Omega: Ein starkes Stück Hardware für 500 Euro

Archos Diamond Omega: Ein starkes Stück Hardware für 500 Euro

Archos ist für seine Einsteiger- und Mitteklasse-Smartphones bekannt, mit dem Archos Diamond Omega möchte der Hersteller nun aber auch bei den Highend-Smartphones mitmischen. Das Diamond Omega basiert grösstenteils auf das in China erhältliche Nubia Z17S und ist mit starker Hardware zu einem vernünftigen Preis von 500 Euro ausgestattet.

Das Diamond Omega hat ein 5,73 Zoll grossen FullHD+-IPS-Display (2040 x 1080 Pixel) verbaut, womit es auf eine Pixeldichte von 404 ppi kommt. Damit liegt das Diamond Omega hinsichtlich Display hinter der Highend-Konkurrenz. Ansonsten muss sich das Smartphone des französischen Herstellers aber nicht verstecken. Unter der Haube verbaut Archos den bärenstarken Qualcomm Snapdragon 835-SoC, der von satten 8 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird. Auch beim internen Speicherplatz geizt Archos nicht und bietet 128 GB UFS 2.1 Speicher.

Auf der Rückseite ist einerseits der Fingerabdrucksensor und andererseits die Dual-Kamera verbaut. Die Dual-Kamera setzt sich aus dem 23 Megapixel-Sensor Sony IMX 318 mit einer f/2.0 Blende und dem 12 Megapixel-Sensor IMX 362 mit einer f/1.8 Blende zusammen. Der lichtstärkere 12 Megapixel-Sensor soll gute Fotos auch bei weniger guten Lichtverhältnissen ermöglichen. Auch für Selfies steht im Diamond Omega eine Dual-Kamera zur Verfügung. Sie setzt sich aus zwei 5 Megapixel-Sensoren (einmal mit f/2.2 und einmal mit f/2.0 Blende) zusammen.

Und was gibt’s sonst noch für 500 Euro? Da hätten wir mal ein 3100 mAh Akku inklusive Schnellladetechnologie Quick Charge 3.0. Aufgeladen wird der Akku über den USB Typ C Anschluss, auf einen Klinkenanschluss verzichtet Archos hingegen und liefert dafür einen Adapter dazu. Ebenfalls werden die üblichen Standards wie Bluetooth 4.1, WLAN ac, LTE und GPS unterstützt. Als Betriebssystem kommt Android 7.1.x Nougat inklusive der Benutzeroberfläche Nubia 5.0 zum Einsatz. Wann mit einem Update auf Android 8.0 Oreo gerechnet werden kann, gab Archos noch nicht bekannt.

Das Archos Diamond Omega ist voraussichtlich ab der zweiten Novemberwoche im Handel erhältlich.

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Samsung Galaxy S9: Kommt nächstes Jahr eine Mini-Version?

Im kommenden Jahr wird Samsung das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S9 auf den Markt bringen. Glaubt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen