Home / Hot / Google Pixel 2 XL: OLED-Display brennt bereits nach kurzer Zeit ein – Kommt’s jetzt knüppeldick?

Google Pixel 2 XL: OLED-Display brennt bereits nach kurzer Zeit ein – Kommt’s jetzt knüppeldick?

Das vom südkoreanische Hersteller LG gebaute Google Pixel 2 XL kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen heraus – leider im negativen Sinne. Schuld daran ist das verbaute POLED-Display von LG. Erst in der letzten Woche wurde Kritik am verbauten POLED-Display laut, denn viele Test-Geräte weisen eine eher bescheidene Qualität mit diversen Mängel bei der Bilddarstellung auf.

Jetzt sorgt ein Bild (s. Tweet oben) von Alex Dobie von AndroidCentral für Furore. Bereits nach nur sieben Tagen weist sein Test-Gerät ein eingebranntes Display auf. Bei der Navigation-Bar macht sich das eingebrannte Display deutlich bemerkbar. Zwar sind eingebrannte Display bei OLED-Displays effektiv ein Schwachpunkt dieser Technologie, allerdings sollte das nicht schon nach nur sieben Tagen passieren. Die Frage ist berechtigt, wie das Display nach mehreren Monaten aussehen wird.

Dass es sich bei Alex Dobie nicht um ein Einzelfall handelt, bestätigt Dieter Bohn von The Verge. Auch bei seinem Test-Gerät ist nach kurzer Nutzung das Display eingebrannt. Im Gegensatz zu Dobie, wandte sich Bohn direkt an Google und bat um eine Stellungnahme, die er auch erhalten hat: „The Pixel 2 XL screen has been designed with an advanced POLED technology, including QHD+ resolution, wide color gamut, and high contrast ratio for natural and beautiful colors and renderings. We put all of our products through extensive quality testing before launch and in the manufacturing of every unit. We are actively investigating this report.“

Interessant dürfte bei der Stellungnahme vor allem der letzte Satz ein, demnach untersucht Google die betroffenen Geräte. Bleibt zu hoffen, dass Google und vor allem LG die Probleme mit dem Display in den Griff kriegen. Möglich auch, dass es nur die erste Produktionscharge betrifft, obwohl ich ehrlich gesagt nicht mehr daran glaube.

Für LG könnte die Geschichte ziemlich in die Hosen gehen, denn nicht nur das Pixel 2 XL hat mit einem fehlerhaften Display zu kämpfen, auch die Berichte zum LG V30 häufen sich. Nach dieser Kritik dürfte sich Google zudem zweimal überlegen, ob beim Pixel 3 (XL) wieder LG als Hersteller in Frage kommt. Schauen wir mal, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird.

via mobiflip

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

Samsung Galaxy S9: Kommt nächstes Jahr eine Mini-Version?

Im kommenden Jahr wird Samsung das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S9 auf den Markt bringen. Glaubt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen