Home / OS / Google Pixel C: Update führt teilweise zu ungewünschtem Factory Reset

Google Pixel C: Update führt teilweise zu ungewünschtem Factory Reset

Seit wenigen Tagen verteilt Google für die eigenen Geräte das Update auf Android 8.1 Oreo. Unter den Geräten ist auch das Google Pixel C Tablet, welches die neueste Android-Version erhält. Doch ausgerechnet beim Android-Tablet, führt das Update zu einem nicht gewünschten Factory Reset. Das Gerät wird dabei ohne Nachfrage auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Nicht schön und sicherlich nicht so von Google gewollt.

Inzwischen hat Google immerhin auf die Rückmeldungen der verärgerten Nutzer reagiert. Das Problem konnte laut Google eruiert werden und soll jetzt nicht mehr vorkommen. Wer sein Pixel C also bis jetzt nicht aktualisiert hat, kann sich jetzt an das Update wagen. Wer davon betroffen ist, soll das Pixel C nochmals zurücksetzen und die ganze Einrichtung durchführen. Alle Apps und Einstellungen sollen, sofern sie dann auch gesichert worden sind, wiederhergestellt werden.

via ICS

Über Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Auch interessant

LG G6 und V30: Wann kommt das Update auf Android 8.0 Oreo?

Der südkoreanische Hersteller LG hat im letzten Jahr zwei Smartphones auf den Markt gebracht. Da …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen