Smartphone

Huawei stellt Ascend D2 und Ascend Mate auf der CES vor

Der chinesische Hersteller Huawei hat auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas mit dem Huawei Ascend D2 und Ascend Mate zwei neue Highend-Smartphones vorgestellt. Obwohl Huawei auch im letzten Jahr zwei technisch Starke Smartphones vorgestellt hatte, wollte es mit dem durchbruch in Europa noch nicht klappen. Schuld daran, war vor allem das nicht einhalten der Erscheinungstermine ihrer Smartphones.

Fangen wir mit dem Huawei Ascend D2 an, welches über ein fünf Zoll Display mit FullHD Auflösung verfügt. Das entspricht einer Pixeldichte von 441ppi. Angetrieben wird das Smartphone vom hauseigenen K3V2 Quad-Core Prozessor mit 1,5GHz, der von 2GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Des Weiteren ist eine 13 Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 1,3 Megapixel Kamera auf der Frontseite untergebracht. Bluetooth 4.0, WLAN und ein 3000mAh Akku runden das Paket ab. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz.

The Largest Screen Smartphone” mit diesem Satz kündigt Huawei das Ascend Mate an. Tja und der passt eigentlich ganz gut, da Huawei dem Ascend Mate ein 6,1 Zoll grosses Display verpasst – leider nur mit der Auflösung 1280 x 720 Pixel. Beim Prozessor kommt ebenfalls der K3V2 Quad-Core Prozessor mit 1,5GHz zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 2GB. Die Hauptkamera macht Fotos mit bis zu 8 Megapixeln, die Frontkamera mit 1 Megapixel. Ein so grosses Display saugt natürlich auch stark am Akku, deshalb verbaut Huawei einen 4050mAh Monsterakku. Auch beim Ascend Mate kommt Android 4.1 Jelly Bean mit der hauseigenen Emotion Benutzeroberfläche zum Einsatz.

Die beiden Smartphones werden voraussichtlich ab Sommer 2013 auch in Deutschland bzw. der Schweiz erhältlich sein. Ob Huawei die Releasetermine diesmal einhalten kann, wird sich noch zeigen..

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close