Smartphone

Samsung Galaxy S6: Weitere Informationen zu TouchWiz

Bekanntlich setzt Samsung bei ihren Smartphones auf die Benutzeroberfläche TouchWiz. Die Benutzeroberfläche wurde in der Vergangenheit immer wieder stark bemängelt, da sie für die unschönen Mikroruckler verantwortlich sein soll. Zum überfüllten TouchWiz mit zahlreichen Funktionen, die teilweise nicht ausgereift sind, gesellte sich auch viel Bloatware. So viel zum Stand, wie es bisher bei Samsung aussah.

Beim Samsung Galaxy S6 will der südkoreanische Hersteller alles besser machen. Das Galaxy S6 stellt bei Samsung intern auch quasi einen Neustart dar, den man natürlich nicht vermasseln will. TouchWiz soll viel schlanker daher kommen und deutlich weniger Bloatware beinhalten. Viele Apps sollen als optionalen Download angeboten werden und nicht wie bisher vorinstalliert und teilweise nicht deinstallierbar sein. Aus dem Bericht von SamMobile geht allerdings auch hervor, dass Samsung deutlich mehr Microsoft-Apps auf dem Gerät installieren wird. Das geht aus einer Partnerschaft mit Microsoft hervor.

Darüber hinaus soll TouchWiz generell einfach schneller laufen und hier und da auch optische Veränderungen erhalten. Genannt wird unter anderem ein neuer Dialer (Telefon-App), das App-Grid des Drawers soll besser angepasst werden können und die hauseigenen Apps sollen einen neuen Anstrich erhalten. Hört sich soweit gut an… mal sehen, wie es in der Praxis ausschaut!

via Sammobile

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close