GadgetTestbericht

Brack.ch Order Button (BOB) im Test

Letzte Woche hat der Online-Händler Brack.ch den „Brack.ch Order Button“ (kurz BOB) offiziell vorgestellt. Mit dem kleinen „BOB“ können auf Knopfdruck vordefinierte Produkte im Online-Shop von Brack bestellt werden. Die Produkte können ganz einfach mittels App, die es für Android und iOS gibt, den jeweiligen Buttons auf dem Order Button zugewiesen werden. Ein ähnliches Produkt führt auch der Versandriese Amazon. Damit der kleine BOB die Bestellung übermitteln kann, wird ein WLAN-Netzwerk vorausgesetzt. Folgerichtig hat der Order Button auch ein WLAN-Modul integriert. Neben dem WLAN-Modul ist zudem ein kleiner LiPo-Akku untergebracht. Das Teil kann also unabhängig von einer Steckdose betrieben werden. Entwickelt wurde BOB und die dazugehörige App übrigens in der Schweiz, hergestellt wird das kleine Teil exklusiv für Brack.ch in Südkorea.

Mögliche Szenarien für den Order Button gibt es meiner Meinung nach zu genüge! Ein aktuelles Thema bei mir sind die Windeln – nein nicht für mich, sondern für meine kleine Tochter. 🙂 Weitere Szenarien könnten zum Thema Waschmittel, Feuchttücher, Energy Drinks, Toner oder Tintenpatronen sein. Also ihr seht, es gibt genügend Szenarien die für BOB in Frage kommen.

Kostenpunkt: einmalig CHF 29.00 / mit Brack.ch Plus Abo kostenlos, dafür jährlich CHF 49.00 (dazu mehr unter Brack.ch Plus Abo)

20161129_210903

Was wird geliefert?
Im Lieferumfang befindet sich der Brack.ch Order Button selbst, ein microUSB-Kabel und eine kleine Anleitung mit aufschlussreichen Bildern. Zudem liegen dem Lieferumfang gleich drei vorgedruckte Bögen mit Stickern zu unterschiedlichen Themen bei. Die Sticker können direkt an den BOB geklebt werden – ja, sogar das Thema „Windeln“ wurde von Brack berücksichtigt. Kein Sticker passt? Auch kein Problem, Brack legt ein paar unbeschriftete Sticker bei.

20161130_221258

Erstinbetriebnahme / Konfiguration
Zuerst habe ich BOB mit etwas Strom versorgt und dann direkt die Brack.ch App vom Google Play Store auf mein Smartphone heruntergeladen.In der Zwischenzeit habe ich mich nach einen Standort für BOB umgesehen. Der Order Button kann ganz einfach ohne Schrauben montiert werden. BOB hat einerseits einen kleinen Klebestreifen, womit sich das Teil praktisch auf jeden Untergrund kleben lässt, und andererseits ist er auch magnetisch. Somit lässt sich BOB ohne Probleme zum Beispiel an einer Waschmaschine anheften.

Wird die App zum ersten Mal geöffnet, wird automatisch der Installationsassistent gestartet. Die App führt Schritt für Schritt die Installationsschritte mit euch durch. Bei mir hat dies auf Anhieb geklappt – ohne Probleme und selbsterklärend, die Kurzanleitung habe ich nicht benötigt. Verläuft die Erstinbetriebnahme erfolgreich, wird dies von BOB mit aufleuchten der integrierten LED (Grün) signalisiert.

Nach diesem Schritt wird man von der App aufgefordert, sich mit einem Brack-Benutzerkonto anzumelden. Danach darf man schon das erste Produkt einem Button zuweisen. Hierfür wird in der App ein etwas abgespeckter Online-Shop von Brack.ch angezeigt. Alternativ kann auch ein Barcode direkt eingescannt werden. Zurecht fand ich mich dank der guten Suchfunktion und den Filtern umgehend. Den ersten Button konnte ich somit ohne Probleme mit einem Produkt versehen – ja, natürlich hab ich die Windeln an erster Stelle ausgewählt. Genau gleich verhält es sich mit den weiteren drei Buttons.

Möchtet ihr ein Produkt austauschen, geschieht dies dann wieder ganz einfach mittels der App. Die Buttons können im Gegensatz zur „Konkurrenz“ (Amazon) ohne Probleme mit neuen Produkten versehen werden. In der App ist auf den ersten Blick sehr gut sichtbar, was für ein Produkt auf welchem Button hinterlegt ist.

Das Smartphone wird nach der Erstinbetriebnahme und Konfiguration nicht mehr benötigt, ausser man möchte natürlich die Produkte ändern.

Jetzt gilt es ernst: Die erste Bestellung!
Zwar haben wir noch genügend Windeln zu Hause, aber ein bisschen Vorrat kann ja auch nicht schaden. Also, etwas länger auf den Button drücken und warten was geschieht. In der Nähe des Buttons leuchtet danach kurz eine blaue LED auf, was bedeutet, dass die Bestellung bei Brack.ch angekommen ist. Es hat also geklappt –yes! Falls gewünscht, informiert die App zudem via Push-Benachrichtigung über Preisänderungen und die voraussichtliche Lieferzeit.

Eine gute Übersicht der bestellten Ware gibt es in der Bestellübersicht. Hier wird mir aufgezeigt, was bereits geliefert wurde und was noch unterwegs zu mir ist.

Was geschieht mit Fehleinkäufen?
Eine berechtigte Frage, die ich mir zu Beginn auch gestellt habe. Brack hat dies meiner Meinung nach aber sehr elegant gelöst.Eine Bestellung wird erst nach einem etwas längeren Druck auf den Button ausgeführt. Es reicht nicht, wenn man nur kurz auf die Taste drückt. Zudem können die Bestellungen bis 17:00 Uhr kostenlos innerhalb der App storniert werden. Ich muss also keine Angst haben, dass meine Tochter plötzlich eine Palette an Windeln bestellt. 🙂

20161130_221400

Was es zu beachten gilt
Leider entfällt der Kleinmengenzuschlag auch über die Bestellung via BOB nicht. Heisst, wer eine Bestellung unter CHF 50.00 aufgibt, erhält einen Kleinmengenzuschlag in Höhe von CHF 9.00 (Brack.ch Plus CHF 4.90). Immerhin generiert Brack.ch automatisch eine Sammelbestellung. Bestelle ich also beispielsweise 1x Windeln, 1x Waschmittel und 1x Druckerpatronen, so erhalte ich nicht drei Pakete geliefert, sondern wird dies zu einer Sendung zusammengefasst – somit entfällt der Kleinmengenzuschlag.

20161130_221407

Brack.ch Plus Abo
Mit der Lancierung von BOB hat Brack zudem mit Brack.ch Plus ein Bonus-Programm vorgestellt. Gegen eine Jahresgebühr von CHF 49.00 gibt es zahlreiche Vorteile. Neben einem reduzierten Kleinmengenzuschlag von CHF 4.90 statt CHF 9.00, gibt es BOB kostenlos obendrauf. Wer sich zudem bis zum 31.01.2017 entscheidet, bekommt von Brack einen Einkaufsgutschein im Wert von CHF 20.00 geschenkt. Das ist aber noch nicht alles. Brack gewährt auf ein bei Brack.ch gekauftes Produkt nach Wahl eine 1-Jahres-Garantieverlängerung an.

Des Weiteren verspricht Brack in Zukunft weitere Sonderangebote und Rabatte für Brack.ch Plus Abonnenten.

20161130_221352

Fazit
Ich muss eingestehen, dass ich solche Gadgets liebe. Die Erstinbetriebnahme und Konfiguration klappte bei mir auf Anhieb. Die App ist einfach aufgebaut und bietet meiner Meinung nach alles was benötigt wird. Ein Wehrmutstropfen ist allerdings der Kleinmengenzuschlag, der auch im kostenpflichtigen Bonus-Programm nicht komplett entfällt. Für Einzelprodukte unter CHF 50.00 eignet sich der Brack Order Button nicht. Wer mit dieser Einschränkung leben kann, dürfte mit BOB aber bestimmt glücklich werden.

In diesem Sinne.. happy shopping mit dem Brack.ch Order Button!

Den Brack.ch Order Button bestellen.

BRACK.CH Order Button
BRACK.CH Order Button
Entwickler: BRACK.CH
Preis: Kostenlos

Anmerkung: Brack.ch hat mir freundlicherweise ein kostenloses Test-Exemplar vom Brack.ch Order Button (BOB) überlassen. Dies hat aber in keiner Hinsicht einen Einfluss auf meinen Testbericht.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close