Provider

Swisscom baut Gigabit-Mobilfunknetz aus – bereits in 11 Städten verfügbar, Tendenz steigend

Der Schweizer Netzbetreiber Swisscom baut sein Gigabit-Mobilfunknetz weiter aus, wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Inzwischen kommen bereits 11 Schweizer Städte in den Genuss der Highspeed-Funktechnologie. Dazu zählen Zürich, Bern, Genf, Basel, Lausanne, Lugano, St. Gallen, Luzern, Sitten, Chur und Freiburg. Zu den Städten kommen 15 ausgewählte Swisscom Shops hinzu. Bis Ende 2018 sollen bereits 30 Prozent der Schweizer Bevölkerung mit einer Geschwindigkeit von 1 Gbit/s auf dem Swisscom-Mobilfunknetz surfen.

Um überhaupt in den Genuss des Gigabit-Mobilfunknetzes zu kommen, muss auch das Endgerät, also das Smartphone oder Tablet, die Technologie unterstützen. Momentan sind das folgende Smartphones: iPhone X, iPhone 8 (Plus), HTC U11, Huawei Mate 10 Pro, Huawei P10 Plus, Samsung Galaxy Note8, Samsung Galaxy S8(+), Sony Xperia XZ Premium, Sony Xperia XZ1 und Sony Xperia XZ1 Compact.

Swisscom investiert ins 5G-Netz

Zusammen mit ihrem Partner Ericsson arbeitet Swisscom intensiv an der Weiterentwicklung ihres 4G-Mobilfunknetzes und deckt 60% der Schweizer Bevölkerung mit Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s und 80% mit bis zu 300 Mbit/s ab. 99% der Bevölkerung sind mit 4G versorgt. Der Gigabit-Ausbau ist ein bedeutender Schritt hin zu 5G, in welchen Swisscom gezielt investiert. Bereits seit Sommer 2016 treibt Swisscom im Rahmen ihres «5G for Switzerland» Programms die Entwicklung der neusten Mobilfunkgeneration 5G massgeblich voran.

Im Juni 2017 hat Swisscom in ihrem Mobilfunknetz 5G-Anwendungen wie Network-Slicing, 20 Gbit/s-Speed und NB IoT vorgeführt und damit ihre Vorreiterrolle bei der Einführung von 5G in der Schweiz weiter ausgebaut. Swisscom begrüsst darum auch den Entscheid des Bundes, die Frequenzvergabe von 5G-Bändern in der Schweiz bereits 2018 umzusetzen. Dies ist wichtig, damit die Einführung von 5G in der Schweiz so rasch als möglich erfolgen kann.

Quelle: Swisscom Medienmitteilung

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.