HotSmartphone

Samsung Galaxy S9: Offizielle Details zur Kamera, FullHD mit 480 fps und besseren Autofokus

Schon bald öffnet der Mobile World Congress in Barcelona seine Pforten. Die Hersteller werden die Mobilfunkmesse nutzen, um ihre neuen Produkte vorzustellen. Auch der südkoreanische Hersteller und aktueller Marktführer Samsung wird auf der Mobilfunkmesse neue Produkte vorstellen, darunter das kommende Flaggschiff-Smartphone Galaxy S9.

Samsung hat auf der offiziellen Webseite ein paar interessante Details zum neuen ISOCELL-Sensor enthüllt. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird Samsung den Sensor im Galaxy S9 und Galaxy S9+ verbauen – allerdings in verschiedenen Ausführungen. Gerüchten zufolge wird Samsung nur im Galaxy S9+ eine Dualkamera verbauen, im Galaxy S9 soll hingegen nur eine Single-Kamera verbaut sein.

Kommen wir zurück zu den offiziellen Details. Da hätten wir mal den interessanten Hinweis auf FullHD-Aufnahmen mit 480 fps. Gut möglich, dass bei 720p sogar 960 fps drinliegen, wie wir das bereits beim Sony Xperia XZ Premium kennen. Allerdings kann beim Sony-Smartphone nur während 5 Sekunden mit 720p bei 960 fps aufgenommen werden. Interessant wäre natürlich, wenn Samsung hier ein etwas längeres Zeitfenster ermöglicht.

Der neue ISOCELL-Sensor ist mit einem «3 Stack Fast Readout Sensor» und Dual-Pixel ausgestattet, womit der Autofokus nochmals deutlich verbessert werden kann. Der Autofokus soll damit noch viel genauer und vor allem schneller fokussieren – auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen oder Spiegelungen. Der neue Sensor soll zudem die Distanz zum gewünschten Objekt messen können. Das könnte dann schon ein Hinweis auf einen Porträtmodus sein, wie wir ihn vom Google Pixel 2 (XL) kennen.

Ein weiterer Punkt, der zuerst einmal etwas stutzig macht, ist die Pixelgrösse. Diese soll nur noch bei 0,9μm liegen, nicht so wie beim Galaxy S7 und Galaxy S8 bei 1,4μm. Auf dem Papier sieht das zuerst einmal wie ein Rückschritt aus, allerdings hat Samsung hier anderweitig Verbesserungen vorgenommen. Hier kommen die Bezeichnungen «Tetracell» und «WDR» zum Einsatz. Mit Tetracell werden bei schlechten Lichtverhältnissen insgesamt vier Pixel zusammengelegt und als einen grossen Pixel fungieren. Das in Kombination mit einer lichtempfindlichen Blende, könnte trotzdem für äusserst gute Low-Light-Aufnahmen sorgen. Aus der Gerüchteküche heisst es aktuell, dass das Galaxy S9 mit einer f/1.5-Blende und das Galaxy S9+ sogar mit einer f/1.4-Blende ausgestattet sein wird.

Weitere Eckdaten des neuen ISOCELL-Sensor. Er kann als Dualkamera verwendet werden und ein optischer Zoom wird ebenso unterstützt. Zusammengefasst: Sofern der neue ISOCELL-Sensor im Galaxy S9 zum Einsatz kommt und Samsung die Software optimiert, dürfte das kommende Flaggschiff-Smartphone wieder in der oberen Liga der Kamera-Smartphones mitspielen.

Quelle: Samsung / via Allaboutsamsung

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close