HotSmartphone
Trending

Essential: Nach nur einem Jahr – aus und vorbei?

Vor ca. einem Jahr hat Andy Rubin, der auch immer wieder als Android-Vater betitelt wird, das Essential Phone und Essential Home offiziell vorgestellt. Letzteres Produkt ist bis heute nicht erhältlich und auch das Essential Phone ist erst seit wenigen Wochen außerhalb der USA erhältlich.

Generell lässt sich festhalten, dass der Marktstart für das durchaus interessante und weltweit erste Android-Smartphone mit Display-Notch alles andere als gelungen abgelaufen ist. Obwohl das Essential PH-1 bereits Ende Mai 2017 vorgestellt wurde, konnte das Smartphone erst nach zahlreichen Verschiebungen gegen Ende August gekauft werden.

Die ersten Testberichte attestierten dem Smartphone durchaus gute Qualitäten, was aber nicht auf die verbaute Kamera zutrifft. Die Kamera wurde zwar mit zahlreichen Updates verbessert, an die starke Konkurrenz kommt das PH-1 aber weiterhin nicht heran. Deshalb hat Essential erst vor wenigen Wochen angekündigt, dass das Essential Phone 2 eine bessere Kamera verfügen soll.

Ob wir das Essential Phone 2 überhaupt irgendwann sehen werden, ist nach dem Artikel von Bloomberg ziemlich ungewiss. Bloomberg hat erfahren, dass Essential einen Käufer sucht. Dafür hat der Hersteller ein Unternehmen aus der Schweiz beauftragt, das alles notwendige in die Wege leiten soll.

Angeblich soll es auch schon einen ersten interessierten Käufer geben, fix ist dabei aber noch nichts. Der potenzielle Käufer soll dabei nicht nur den Namen übernehmen, sondern alle Produkte und auch Mitarbeitende.

Bei Essential könnten also ziemlich genau ein Jahr nach der furiosen Präsentation des Essential Phone schon bald die Lichter ausgehen – sofern sich kein Käufer findet, der dem Hersteller den Rücken stärkt.

Andy Rubin hat sich auch schon via Twitter gemeldet. In seinem Tweet schreibt er, dass es nicht unüblich sei, Produkte einzustellen. Man sei aber bemüht, andere Produkte zu entwickeln.

Überrascht bin ich ehrlich gesagt nicht. Essential hat es nie geschafft, alle Produkte weltweit verfügbar zu machen. Den verzögerten Marktstart erschwerte den Markteintritt ebenfalls, wie auch die schlechte Kamera. In der heutigen Zeit muss ein Highend-Smartphones zwingend eine starke Kamera verfügen, sonst wird es schwierig gegen die Konkurrenz zu bestehen.

via
mobiflip
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close