Gadget

Anki Vector: Cozmo bekommt einen grösseren Bruder

Im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen den sympatischen Roboter Anki Cozmo kennenzulernen, der nicht nur mich positiv überrascht hat. Nun hat Anki den Nachfolger namens Vector präsentiert, der aktuell via Kickstarter-Kampagne mitfinanziert werden kann. Bestellungen sind aktuell jedoch nur aus den USA möglich. Das Ziel wurde übrigens schon lange erreicht.

Anki Vector soll im Oktober zum Preis von 199 USD ausgeliefert werden und kann gegenüber seinem Vorgänger ein paar neue Features vorweisen. Dazu zählt das jetzt integrierte WLAN-Modul, welches bei Anki Cozmo noch fehlte. Dort musste das Smartphone zwingend mit dem smarten Roboter verbunden werden. Diese Abhängigkeit gibt es dank dem WLAN-Modul im Anki Vector nicht mehr – was ich als sehr positiv erachte.

Neu gibt es zudem einen Infrarotsensor, mit dem Vector beispielsweise Distanzen messen kann. Dies alles geschieht neu mittels Spracheingabe. Man kann dem Roboter auch mitteilen, er soll einen kleinen Gegenstand holen – all das geschieht jetzt via Spracheingabe.

Ebenfalls neu ist die kapazitive Oberfläche, womit der Roboter auch Berührungen erkennen kann. Man kann Vector beispielsweise streicheln, was der Roboter auf seine witzige Art goutiert. Überarbeitet wurde das Display, welches auch das „Gesicht“ von Vector darstellt. Darüber hinaus kann auf dem Display nun auch das Wetter oder ein Timer angezeigt werden. Neue Spiele soll es natürlich auch geben, womit wieder einige Stunden abwechslungsreicher Spielspass erwartet werden kann.

Wann Anki Vector dann auch ausserhalb der USA erhältlich sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

via
mobiflip

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"