Firmware & OSSmartphone

Huawei Mate 10 Pro wird dank GPU Turbo schneller

Ab sofort verteilt der chinesische Hersteller Huawei ein neues System-Update für das letztjährige Flaggschiff-Smartphone Mate 10 Pro, wie die Kollegen vom Huawei Blog berichten. Nach dem bereits das Honor 10, Huawei P20 (Pro) und Mate RS den GPU Turbo erhalten hat, landet dieser nun also auch auf dem Mate 10 (Pro).

Dank GPU Turbo soll das Mate 10 Pro bei Spielen eine Leistungssteigerung von bis zu 60 Prozent aufweisen. Gleichzeitig soll der Akkuverbrauch um bis zu 30 Prozent reduziert werden. Ob diese Werte tatsächlich erreicht werden, kann nur schwer beurteilt werden. Was man aber so im Internet liest, konnten Nutzer keine gravierende Unterschiede feststellen.

Joa, das wäre dann auch schon das Highlight des neue System-Updates. Ansonsten gibt es noch den Android-Sicherheitspatch von Juli, der leider nicht mehr ganz aktuell ist. Auch nach dem Update basiert EMUI noch auf Android 8.0 Oreo. Ein Update auf 8.1 Oreo gibt es wohl nicht, dafür aber hoffentlich zeitnah das Update auf Android 9 Pie samt EMUI 9.0.

Anbei der komplette Changelog zum neuesten System-Update:

Diese Aktualisierung fügt die Huawei GPU Turbo-Beschleunigungstechnologie zur Verbesserung der Effizienz der grafischen Verarbeitung hinzu.

[System] Fügt die Huawei GPU Turbo-Beschleunigungstechnologie für eine reibungslosere Gaming-Erfahrung hinzu. Es wird empfohlen, den Gaming-Modus in Game Suite für besseres Gaming zu aktivieren.

[Sicherheit] Integriert im Jul. 2018 veröffentlichte Google-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit

[Bluetooth] Verbessert die Bluetooth-Konnektivität.

[Netzwerk] Optimiert die Stabilität des Mobildatennetzes für besseres Internetbrowsing.

[Bildschirmrekorder] Optimiert den Bildschirmrekorder. Bildschirmaufnahmen können jetzt ohne Zeitlimit aufgenommen werden

[Galerie] Verbessert die Anzeige von Filternamen auf dem Fotobearbeitungsbildschirm.

[Musik] Behebt ein Problem, bei dem Google Play Music nicht funktioniert, wenn es in einem Fahrzeug mit Android Auto verbunden ist.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.