Dies und DasSmartphone

Kein Snapdragon 855: Kommender High-End-SoC wird umbenannt

Gegen Ende des Jahres wird der Chip-Hersteller Qualcomm auf der Tech Summit auf Hawaii einen neuen High-End-SoC für Smartphones sowie ein neuer SoC für Notebooks und Tablets vorstellen. Während wir bis jetzt vom Qualcomm Snapdragon 855 bzw. Snapdragon 1000 ausgegangen sind, könnte es jetzt doch anders kommen.

Laut den Informationen von WinFuture nimmt Qualcomm ein Rebranding für die SoC’s vor. Der im 7-Nanometer-Verfahren von TSMC gefertigte Snapdragon 855 soll nun als Snapdragon 8150 bzw. SM8150 vermarktet werden. Durch das 7-Nanometer-Verfahren ist der neue SoC nicht nur schneller, sondern auch effizienter.

Keine Unterstützung bietet der neue Snapdragon 8150 für den 5G-Standard. Obwohl das Thema 5G so langsam ins Rollen kommt, soll der nächste High-End-SoC aber noch mit dem X24-Modem mit Unterstützung für LTE Cat. 20 ausgestattet sein – also ohne 5G-Funktion. In der Hinterhand hat Qualcomm aber bereits das 5G-fähige X50-Modem und könnte deshalb wohl relativ schnell reagieren – sofern schon früher Bedarf vorhanden sein wird.

Künstliche Intelligenz wird beim Snapdragon 855 bzw. Snapdragon 8150 eine zentrale Rolle spielen. Wie schon beim Kirin 970 und 980, soll der nächste High-End-SoC aus dem Hause Qualcomm mit einem NPU (Neural Processing Unit) ausgestattet sein. Dieser dedizierte Chip widmet sich allen KI-Aufgaben.

Der Snapdragon 1000 soll neu auf die Bezeichnung SCX8180 hören. Ebenfalls könnten die SoC’s aus der 600er und 700er-Reihe ein Rebranding erhalten. Anscheinend ist die Rede vom Snapdragon 7150 und 7250. Ganz sicher ist man sich aber nicht, ob es sich dabei eventuell auch gleich um komplett neue SoC’s handeln wird.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"