HotSmartphone
Trending

Samsung Galaxy Note 9 mit brandneuen S Pen offiziell vorgestellt

Samsung hat heute zum “Auspack-Event” in New York eingeladen. Wie erwartet, hat der südkoreanische Hersteller das neue Android-Flaggschiff Galaxy Note 9 dem Publikum präsentiert. Was sich schon im Vorfeld durch zahlreiche Leaks abgezeichnet hat, wurde nun offiziell bestätigt.

Schneiden wir kurz die Spezifikationen an, die sich so wie erwartet bestätigt haben. Das verbaute 6,4 Zoll Super AMOLED QHD+ Display (2.960 x 1.440 Pixel) dürfte von DisplayMate wieder Spitzenwerte erhalten – alles andere würde mich überraschen. Die Stereo-Lautsprecher sind wieder vorhanden und wurden ebenfalls von den Soundspezialisten von AKG optimiert.

Unter der Haube kommt der hauseigene Exynos 9810 zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher und interne Speicherplatz beläuft sich auf 6 / 128 GB oder 8 / 512 GB. Dank microSD-Slot kann der Speicherplatz um bis zu 1 TB erweitert werden – notabene in einem Smartphone! Weitere Eckdaten: Bluetooth 5.0, WiFi ac (Dual-Band), NFC, GPS, Face- und Iris-Scanner, Fingerabdrucksensor (Rückseite) und Android 8.1 Oreo als Betriebssystem.

Der S Pen ist zweifelsohne das Markenzeichen Galaxy Note-Serie. Samsung hat den Eingabestift über die letzten Jahre stetig verbessert. In diesem Jahr steht aus meiner Sicht aber das grösste Update für den S Pen an. Erstmals mit Bluetooth-Low-Energy (BLE)-Unterstützung ist es beispielsweise möglich, per Klick ein Selfie zu machen, Fotos zu präsentieren, eine Präsentation zu steuern und vieles mehr. Das gelingt aus mehreren Metern zum Smartphone. Gegen Ende des Jahres werden Software-Entwickler die neuen BLE-Funktionalitäten des S Pen in eigene Apss integrieren können.

Die Kamera scheint auf den ersten Blick dieselbe wie im Galaxy S9+ zu sein – was sich auch bei einem zweiten Blick bestätigt. Allerdings hat Samsung die Dual-Kamera mit variabler Blende (f/1.5 / f/2.4) nun auch “intelligent” gemacht. Der Szenen-Optimierer identifiziert dank künstlicher Intelligenz die Szenerie und das Motiv automatisch, um das Bild in eine von 20 Kategorien zu klassifizieren und es sofort anhand dieser zu optimieren. Was der Szenen-Optimierer in der Praxis leistet, werden die ersten Testberichte beantworten.

Für die berufliche Nutzung ermöglicht das Galaxy Note9 dank Samsung DeX eine Arbeitssituation fast wie am PC: Bei Anschluss an einen Monitor mithilfe eines einfachen HDMI-Adapters verwandelt sich das Galaxy Note9 in einen Desktop-Rechner. Dabei können Nutzer beispielsweise auf dem grossen Bildschirm ein Video ansehen oder an Präsentationen arbeiten, Fotos retuschieren und vieles mehr. Das Galaxy Note9 kann zudem als Trackpad verwendet werden, um in mehreren Fenstern zu multitasken, Dateien per Drag & Drop zu verschieben oder Inhalte von einem Dokument in ein anderes zu übertragen.

Samsung Galaxy Note 9: Preise und Verfügbarkeit

Das Galaxy Note9 ist in der Schweiz ab dem 24. August 2018 in den Farben Midnight Black, und Lavender Purple mit jeweils farblich passendem S Pen sowie in Ocean Blue mit einem gold-gelben S Pen verfügbar.

Modell / Preis (UVP)

  • Galaxy Note9 128 GB DUOS, CHF 1’049.00
  • Galaxy Note9 512 GB DUOS, CHF 1’349.00*
    * erhältlich nur in der Farbe Midnight Black

Vom 9. bis zum 23. August 2018 können Kunden das Samsung Galaxy Note9 vorbestellen. Wer dabei sein altes Smartphone eintauscht, erhält zusätzlich zur Rückkaufprämie des alten Smartphones CHF 100.00. Wer sein Galaxy Note9 noch vor dem 15.08.2018 bestellt, erhält dieses bis zu sieben Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart. www.preorder.samsung.ch

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close