Smartphone

ZTE Axon 9 Pro kommt etwas später als geplant

Auf der IFA 2018 in Berlin hat der in diesem Jahr doch ziemlich stark “geprellte” Hersteller ZTE mit dem Axon 9 Pro ein neues Flaggschiff-Smartphone präsentiert. Hardware-technisch lässt das Gerät kaum Wünsche übrig, vom “Einheitsbrei”-Design her bin ich hingegen etwas enttäuscht. Beim Axon 7 hat sich ZTE noch deutlich mehr von der “Masse” abgehoben – schade.

Während auf der IFA noch ein Marktstart im September für Deutschland kommuniziert wurde, scheint dieser nicht ganz eingehalten werden können. Verschiedene Händler wie Media Markt oder Saturn nehmen zwar schon für knapp 650 Euro Vorbestellungen auf das Gerät an, der Liefertermin soll allerdings erst in drei bis vier Wochen erfolgen. Damit dürfte der angestrebte Deutschland-Marktstart im September vom Tisch sein.

In der Schweiz kann das ZTE Axon 9 Pro übrigens noch nirgends vorbestellt werden. Ob das Gerät überhaupt den Weg in die Schweiz finden wird, ist zumindest mir bis jetzt nicht bekannt. Das Axon 7 kam soweit ich weiss nie offiziell in der Schweiz auf den Markt. Allerdings gab es Händler wie digitec.ch, die das Gerät in die Schweiz importieren liessen.

ZTE Axon 9 Pro

Das ZTE Axon 9 Pro ist mit einem 6,21 Zoll großen AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2248 x 1080 Pixel sowie einer Notch ausgestattet. Für die nötige Power sorgt der Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core, dem 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Intern gibt es ein Speicherplatz von 128 GB, der mittels microSD-Karten erweitert werden kann.

Rückseitig gibt es eine Dual-Kamera die sich einem 12 Megapixel- und einem 20 Megapixel-Sensor zusammensetzt. Der Hauptsensor mit 12 MP bietet eine optische Bildstabilisierung und eine f/1.75 Blende. Der zweite Sensor mit 20 MP fungiert als Weitwinkelsensor mit einer 130-Grad-Optik. Ebenfalls 20 Megapixel bietet die Frontkamera.

Der 4000 mAh Akku lässt sich dank Quick Charge 4+ ziemlich schnell aufladen. Alternativ lässt sich das ZTE Axon 9 Pro auch drahtlos via Qi aufladen. Dank IP68-Zertifizierung ist das Axon 9 Pro zudem gegen Wasser und Staub geschützt. Als Betriebssystem kommt leider noch Android 8.1 Oreo zum Einsatz. Ebenfalls mit an Bord sind Dolby Atmos, NFC, Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und die üblichen Standards wie LTE, WLAN ac (Dual-Band) und GPS & Co.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close