Firmware & OSSmartphone

ZTE Axon 7: Android 8 Oreo wird in den USA verteilt

Was lange währt, wird endlich gut! Der chinesische Hersteller ZTE verteilt ab sofort in den USA das Update auf Android 8.0 Oreo für das 2016er Flaggschiff-Smartphone ZTE Axon 7. Ursprünglich sollte das Update bereits im April auf dem Smartphone landen. Einen Strich durch die Rechnung machte dabei die US-Regierung, die gegen ZTE ein inzwischen aufgehobenes Embargo statuierten.

Das Update mit der Build B20 wiegt immerhin stolze 2,28 GB. Wer auf die neueste Android-Version aktualisieren möchte, muss allerdings zwingend ein Update machen. Das Update löscht alle Daten auf dem Gerät und es gehen zudem einige Funktionen verloren. Google Daydream und das MiFavor-Toolkit sind unter Android 8 Oreo nicht mehr verfügbar.

Bestandteil des Updates auf Android 8.0 Oreo ist die neue Benutzeroberfläche namens “Stock+”. Die Oberfläche basiert auf Stock-Android, bietet aber ein paar zusätzliche Features. Darüber hinaus gibt es natürlich alle Features die Google mit Oreo eingeführt hat.

Wann das Update letztendlich in Europa verteilt wird, ist nicht bekannt. Da das Update aber nun in den USA ausgerollt wird, dürfte Oreo nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Sofern jemand von euch ein ZTE Axon 7 im Einsatz hat, dürft ihr euch gerne in den Kommentaren zum allfälligen Update melden.

via
AreaMobile

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"