Smartphone

Oppo RX17 Pro kommt nach Europa – für 599 Euro

Der chinesische Hersteller Oppo hat gestern das RX17 Pro und das RX17 Neo in Italien offiziell vorgestellt. Beide Smartphones werden ab dem 16. November 2018 in Italien, Spanien und den Niederlanden in den Handel kommen. Das RX17 Neo schlägt mit 349 Euro zu Buche und das RX17 Pro 599 Euro.

Optisch sehen sich beide Smartphones sehr ähnlich und ja, sie sehen auch stark nach dem OnePlus 6T aus. Warum das so ist? Sowohl OnePlus als auch Oppo gehören letztendlich zu BBK Electronics. Unter der Haube gibt es deutliche Unterschiede zwischen dem Pro- und Neo-Modell. Schauen wir uns an welche das sind.

Das RX17 Neo hat unter der Haube “nur” den Snapdragon 660-SoC in Kombination mit 4 GB RAM verbaut. Das Pro-Modell setzt auf den Snapdragon 710-SoC der gleich von 8 GB RAM flankiert wird. Der interne Speicherplatz beläuft sich auf 128 GB – bei beiden Modellen. Ebenfalls identisch ist das 6,41 Zoll grosse OLED-Display mit FHD+-Auflösung.

Auf der Rückseite haben beide Smartphones eine Dual-Kamera verbaut, die jedoch technisch unterschiedlich ausfallen. Das günstigere Neo-Modell hat einen Sensor mit 16 MP und f/1.7-Blende und einen 2 MP-Sensor zwecks Tiefeninformationen. Im Pro-Modell gibt es eine 12 Megapixel-Hauptkamera mit variabler Blende (f/1.5 und f/2.4) und einen 20 MP Sekundärsensor mit f/2.6-Blende.

Der Akku bringt es auf eine Kapazität von 3600 mAh – 100 mAh weniger als beim Pro-Modell. Beide Geräte haben einen Fingerabdrucksensor im Display verbaut. Das ist insbesondere löblich für das mit 349 Euro recht günstige Smartphone. Ansonsten wird das Gerät wohl auch in Europa mit ColorOS 5.2 basierend auf Android 8 Oreo ausgeliefert.

via
Facebook Oppo
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close