Smartphone

Pocophone F1 erreicht mehr als 700.000 Verkäufe

Mit dem Pocophone F1 hat die Xiaomi-Tochtermarke ein Flaggschiff-Smartphone zum Schnäppchenpreis auf den Markt gebracht. Bei microspot.ch gibt es das Gerät mit dem High-End-SoC Qualcomm Snapdragon 845 und 64 GB erweiterbaren Speicherplatz beispielsweise für knapp 340 Franken. Ich bin ebenfalls ziemlich angetan vom Pocophone F1, wobei man hier und da ein paar Abstriche in Kauf nehmen muss.

Nun ja, das Pocophone F1 scheint jedenfalls bei den Konsumenten ziemlich gut anzukommen. Wie die Xiaomi-Tochtermarke letzte Woche auf Twitter verkündet hat, konnte das Gerät weltweit schon mehr als 700.000 Mal verkauft werden – nicht übel. Der grösste Teil dieser 700.000 verkauften Geräte dürften in Indien verkauft worden sein, obwohl dazu keine Angaben gemacht werden.

Ich bin definitiv gespannt darauf, was uns Pocophone im kommenden Jahr noch zeigen wird. Nach diesem Teilerfolg scheint ein Nachfolger sichergestellt. Und ja, den Mitbewerber OnePlus könnte damit definitiv etwas unter Druck gesetzt werden.

Pocophone F1: Android 9 Pie soll noch im Dezember erscheinen

Das Pocophone F1 läuft trotz Update auf MIUI 10 weiterhin noch mit Android 8.1 Oreo. Das soll sich laut Poco aber noch in diesem Jahr ändern. Wie es heisst, ist das Update auf Android 9 Pie noch im Dezember geplant – gegen Ende Dezember. Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werde ich euch natürlich wieder informieren.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close