HotSmartphone
Trending

Samsung Galaxy S10: Unpacked-Event am 20. Februar 2019 und Preise bekannt?

In wenigen Monaten stellt der südkoreanische Hersteller Samsung das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S10 vor. Während bis jetzt gemunkelt wurde, dass das Galaxy S10 irgendwann Mitte Februar vorgestellt wird, werden die Kollegen von Gizmodo deutlich konkreter. Laut ihren Informationen soll das Galaxy S10 auf einem Unpacked-Event am 20. Februar 2019 offiziell vorgestellt werden.

Wo das Event stattfinden wird, wissen auch die Kollegen noch nicht. Sofern diese Informationen korrekt sind, würde Samsung aber nicht den Mobile World Congress 2019 für die Präsentation nutzen, sondern wieder ein eigenes Unpacked-Event kurz davor planen. Ganz so verkehrt erscheint mir ein eigenes Event nicht zu sein. Für Samsung dürfte das Galaxy S10 wegweisend sein, weshalb auch die Erwartungen entsprechend hoch sind.

Am 20. Februar 2019 soll dann auch gleich der weltweite Vorverkauf starten. Gut zwei Wochen nach dem Unpacked-Event, soll das Galaxy S10 am 8. März 2019 in den folgenden drei verschiedenen Ausführungen weltweit in den Verkauf gelangen: Galaxy S10 Lite mit 5,8 Zoll Display, Galaxy S10 mit 6,1 Zoll Display und Galaxy S10+ mit 6,4 Zoll Display. Nach aktuellem Kenntnisstand sollen alle drei Smartphones ein Loch im Display (Infinity-O-Display) erhalten. Ähnlich also wie beim Galaxy A8s, wobei das Loch beim Galaxy S10+ noch deutlich breiter ausfallen soll.

Samsung Galaxy S10: Diese Features werden erwartet

Das Galaxy S10 soll in der Lage sein andere Qi-fähige-Geräte aufladen zu können. Diese Technologie nennt Samsung angeblich “Powershare”. Kennen wir bereits vom Huawei Mate 20 Pro, bei dem andere Geräte dank “Reverse Wireless Charging” ebenfalls aufgeladen werden können. Auch bestätigt wurde angeblich der Ultraschall-Sensor, der direkt im Display verbaut ist und von Qualcomm stammen dürfte.

Und wenn wir schon bei Entsperrmöglichkeiten sind: Das Galaxy S10 soll keinen Iris-Scanner mehr verbaut haben. Dieses Feature hat sich irgendwie so oder so nie wirklich durchsetzen können, weshalb dieser Schritt definitiv nicht überraschend käme. Eine Alternative dazu soll Samsung nicht planen. Es dürfte also keinen 3D-Scanner wie beim Mate 20 Pro oder iPhone X(s) geben.

Ein 5G-Smartphone soll auf dem Unpacked-Event am 20. Februar 2019 übrigens nicht gezeigt werden. Die Quelle von Gizmodo geht jedoch davon aus, dass Samsung frühestens im zweiten Quartal ein Galaxy S10 mit Unterstützung für den 5G-Mobilfunkstandard vorstellen könnte.

Samsung Galaxy S10: Das sind die Preise

So und jetzt kommen wir noch zu den Preisen und Speichervarianten des neuen Flaggschiff-Smartphones von Samsung. Das günstigste Modell Galaxy S10 Lite mit 5,8 Zoll Display und 128 GB Speicherplatz soll in Grossbritannien für 669 GBP in den Handel kommen. Das wären dann umgerechnet ca. 840 Schweizer Franken bzw. 742 Euro.

Weiter geht es mit dem normalen Galaxy S10 mit 6,1 Zoll Display. Dieses Modell soll mit 128 GB oder 512 GB Speicherplatz erhältlich sein. Für das 128 GB Modell werden umgerechnet ca. 1005 Schweizer Franken bzw. 887 Euro fällig. Das 512 GB-Modell schlägt dann bereits mit ca. 1252 Franken bzw. 1109 Euro zu Buche.

Und last but not least, noch die Preise zum Galaxy S10 mit 6,4 Zoll Display. Dieses Modell soll mit 128 und 512 GB sowie einem 1 TB-Modell in den Handel kommen. Die Preise fallen entsprechend hoch aus:

  • Galaxy S10+ mit 128 GB – ca. 1126 Schweizer Franken bzw. 998 Euro
  • Galaxy S10+ mit 512 GB –  ca. 1377 Schweizer Franken bzw. 1220 Euro
  • Galaxy S10+ mit 1 TB – ca. 1753 Schweizer Franken bzw. 1553 Euro

Wie hoch die unverbindliche Preisempfehlung für die Schweiz ausfallen wird, kann derzeit nur vermutet werden. Letztendlich haben wir hier zwar relativ hohe Preise, fallen aber im Vergleich zum Galaxy S9(+) gar nicht sooo viel teurer aus.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Close
Close