Smartphone

Vivo Apex 2019: Neues Konzept-Smartphone vorgestellt

Der chinesische Hersteller Vivo hat im letzten Jahr ein erstes Apex-Smartphone vorgestellt. Die Apex-Serie stellt die Spielwiese für Vivo dar und zeigt uns, in welche Richtung die Entwicklung von Smartphone gehen könnte. Wir sprechen also eher von Konzept-Smartphones. Das im letzten Jahr gezeigte Modell gelangte aufgrund der hohen Nachfrage dann aber trotzdem in Massenproduktion und wurde letztendlich als Vivo Nex verkauft.

Heute hat Vivo nun die zweite Generation gezeigt. Im Gegensatz zum Vivo Nex bin ich mir beim Apex 2019 nicht ganz sicher, ob das Gerät so irgendwann in den Handel kommen wird. Zumindest wirkt momentan alles noch sehr, sehr konzeptlastig. Das fängt beispielsweise beim FIngerabdrucksensor im Display an, welcher sich angeblich über das komplette Display erstreckt. Momentan gibt es soweit ich weiss keine (zuverlässige) Technologie die das ermöglichen würde.

Gewisse parallelen weist das Apex 2019er Modell auch mit dem Meizu Zero auf. Wie das Meizu-Gerät verzichtet auch Vivo auf mechanische Tasten und arbeitet mit kapazitiven Flächen. Allerdings gibt es einen Anschluss, wobei es sich dabei um einen Magnetanschluss (USB C) handelt. Auf der Vorderseite gibt es keine Kamera und auch keine Hörmuschel. Der Ton soll wie bei Meizu direkt über das Display wiedergegeben werden.

Die Ausstattung lässt offensichtlich keine Wünsche übrig. Als SoC wird der Snapdragon 855 aufgeführt, der von 12 GB RAM flankiert wird. Intern sind im Konzept-Smartphone rund 256 Gigabyte Speicherplatz vorhanden. Hört sich gut an, dürfte aber wohl nur ein Konzept bleiben..

Quelle
The Verge

admin

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"