DiensteGaming

Google: Game-Streamingdienst kommt mit eigener Hardware

Diese Woche hat Google verkündet, dass man diesmal auf der Game Developers Conference (kurz GDC) mit einer Keynote anwesend sein wird. Aus der Beschreibung auf dem Google Dev-Blog geht hervor, dass Google ziemlich offensichtlich neue Informationen zum schon länger geplanten Game-Streamingdienst verkünden möchte.

Im Oktober ging Google mit dem intern als “Project Yeti” entwickelten Streamingdienst sogar an die Öffentlichkeit. Unter dem Namen “Project Stream” konnten ausgewählte Nutzer aus den USA den Streamingdienst ausprobieren. Im Gegensatz zu anderen Streamingdiensten wie Steam oder PlayStation Now, läuft Google’s Lösung direkt in einem herkömmlichen Browser ab und das sogar auf einem Smartphone.

Hört sich definitiv vielversprechend an. Obwohl für das Streamen von Games theoretisch keine sehr potente Hardware notwendig ist, will Google offenbar eigene Hardware auf den Markt bringen. Vorstellen könnte ich mir dafür eine neue Android TV-Box, die eigentlich alles notwendige mitbringt. Bleibt dann aber auch zu hoffen, dass Google den Streamingdienst auf weiteren Geräten verfügbar macht – beispielsweise der Nvidia Shield TV Box..

via
mobiflip
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close