Smartphone

Oppo zeigt verlustfreien 10-fach Zoom, aber noch kein passendes Smartphone

Der chinesische Hersteller Oppo, der wie OnePlus zum Giganten BBK Electronics gehört, hat heute auf dem Mobile World Congress schon mal ein paar interessante Neuheiten angekündigt. Schon im Vorfeld teaserte Oppo eine neue Kamera mit „Super-Zoom“ an, die nun tatsächlich auch gezeigt wurde. Was jedoch weiterhin fehlt, ist ein Smartphone mit dieser Technologie.

Oppo’s Lösung macht zweifelsohne einen guten Eindruck. Interessanterweise sprach der chinesische Hersteller aber nie von einem optischen Zoom, sondern „nur“ von einem verlustfreien. Das hört sich also so an, als ob die neue Kamera-Technologie von Oppo doch nicht ganz mit einem optischen Zoom zu vergleichen ist – sonst hätte man vermutlich auf dem Event von „optical zoom“ gesprochen..

Aus insgesamt drei Sensoren besteht die vorgestellte Kamera von Oppo, die aufgrund von Platzproblemen sehr aufwendig gefertigt wird. Ein herkömmlicher Tele-Sensor hätte effektiv keinen Platz in einem normal grossen Smartphone, weshalb die Entwickler bei Oppo den Sensor quasi um die Ecke gebaut haben. Die Brennweiten reichen von 16 bis 160 Millimeter. Hinzu kommt ein 48 Megapixel- und ein Ultra-Weitwinkelsensor. Der Tele- und 48-Megapixel-Hauptsensor sind übrigens optisch stabilisiert (OIS).

Ein finales Smartphone (es wurde nur ein Prototyp auf dem MWC gezeigt..) mit dieser neuen Kamera, soll noch im 2019 kommen – wann genau lässt Oppo jedoch noch offen. Ebenfalls hat der chinesische Hersteller gestern auch noch ein 5G-Smartphone angekündigt, das womöglich bei Swisscom in den Handel kommen wird.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"