Smartphone

100 MP Kamera-Smartphones schon bald möglich, glaubt Qualcomm

Was haben beispielsweise das Honor View 20 und das Redmi Note 7 (Pro) gemeinsam? Richtig, beide Smartphones haben einen 48 Megapixel Kamerasensor auf der Rückseite verbaut. Ungewöhlich sind 48 Megapixel in einem Smartphone nicht mehr – zumindest nicht mehr in diesem Jahr. Ja, entsprechende Kamerasensoren werden inzwischen sogar in der günstigeren Mittelklasse verbaut.

Doch mit den 48 Megapixeln ist noch lange nicht das Maximum erreicht, wie Qualcomm in einem aktuellen Interview zu verstehen gab. Bei Qualcomm rechnet man im kommenden Jahr mit ersten Smartphones mit 100 MP Kameras. Als wären 100 MP nicht schon mehr als genug, sollen die Smartphones im Jahr darauf mit noch mehr Megapixeln auf den Markt kommen. Der Megapixel-Wahn kennt offenbar kein Ende.

Aktuelle SoC’s von Qualcomm sind den extrem hohen Megapixeln gewachsen. Die Chipsets Snapdragon 670, 675, 710, 712, 845 und  855 sollen theoretisch Fotos mit bis zu 192 Megapixeln aufnehmen können – vorausgesetzt die Hersteller verzichten auf Funktionen wie “Zero-Shutter-Lag2 und “Multi-Frame Noise Reduction.”

Um so hohe Megapixel zu ermöglichen, setzen Hersteller auf einzelne, verkleinerte Pixel bzw. sogenanntes Pixel Binning. Qualcomm ist davon weniger begeistert und würde grössere und dafür weniger Pixel bevorzugen.

via
SmartDroid
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close