Provider

boerse.to auf Druck der GEMA bei Vodafone und 1&1 gesperrt

Wer das Netz schon mal nach illegalen Inhalten (Filme, Serien, Musik, eBooks, ROMs usw..) durchforstet hat, könnte früher oder später auf die Tauschbörse boerse.to gestossen sein. Über das Forum werden Links zu illegalen Downloads angeboten. Wobei „Illegal“ nicht zwingend auf die Schweiz zutrifft. Hier ist es beispielsweise rechtlich erlaubt, einen Film für den Eigengebrauch über eine Plattform wie boerse.to herunterzuladen.

In Deutschland konnte die Musik-Verwertungsgesellschaft GEMA eine Sperrung des beliebten Forums bei den Providern Vodafone und 1&1 erwirken. Bei der Sperre handelt es sich jedoch „nur“ um eine DNS-Sperre. Etwas versiertere Nutzer können diese Sperre sehr einfach umgehen, so dass der Zugriff auf die Website dennoch möglich ist.

Gegenüber Golem.de hat Vodafone die Sperrung der Domain auf Druck der GEMA bestätigt. Der deutsche Provider hält in seiner Stellungnahme fest, dass man solchen Sperranforderungen kritisch gegenüber steht, im vorliegenden Fall aber einer gesetzlichen Verpflichtung nachkommt. Übrigens, aus der Schweiz lässt sich das Forum weiterhin besuchen.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"