Smartphone

Samsung Galaxy Fold wird auf unbestimmte Zeit verschoben – #FoldGate ist Tatsache

Ende nächster Woche sollten die ersten Vorbesteller das Samsung Galaxy Fold in Empfang nehmen können – mit Betonung auf “sollten”. Denn daraus wird nichts, wie Samsung nun offiziell bestätigt hat. Im Vorfeld hat Samsung ausgewählten Medienvertreter und “Influencer” ein Galaxy Fold übergeben, die Reaktionen darauf waren leider nicht wie erhofft.

Konkret, haben sich bereits nach wenigen Tagen erste Nutzer gemeldet, die über ein defektes Display berichteten. Teilweise durch Eigenverschulden, teilweise aber auch nicht. Diese Rückmeldungen hat Samsung dazu veranlasst, den Marktstart auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Bevor es in den Verkauf gelangen soll, will Samsung weitere Optimierungen am ersten faltbaren Smartphone vornehmen, damit das beste Benutzerlebnis ermöglicht wird.

Das “#FoldGate” ist also Tatsache, was Samsung gleich selber in einer ersten Stellungnahme bestätigt:

Initial findings from the inspection of reported issues on the display showed that they could be associated with impact on the top and bottom exposed areas of the hinge. There was also an instance where substances found inside the device affected the display performance.

We will take measures to strengthen the display protection. We will also enhance the guidance on care and use of the display including the protective layer so that our customers get the most out of their Galaxy Fold.

Nicht bekannt ist, wann Samsung einen neuen Marktstart für das erste faltbare Smartphone ansetzt. Aktuell gibt es auch keinen neuen Termin für den Marktstart. Sobald dazu etwas mehr bekannt wird, werde ich euch natürlich wieder informieren.

Das alles erinnert mich ein bisschen an das Debakel mit dem Samsung Galaxy Note 7. Ich bin gespannt, wie Samsung mit dem #FoldGate in den nächsten Wochen umgeht.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close