Zubehör

Anker stellt neues “Power Port+ Atom III” Ladegerät mit “PowerIQ 3.0” vor

Anker zündet mit dem neuen Ladegerät PowerPort+ Atom III (2-Port) Ladegerät die nächste Stufe. Es ist das erste Ladegerät mit den brandneuen proprietären PowerIQ 3.0-Schnelllade-Chips. Diese neuen Chips machen die USB-C-Anschlüsse an den Ladegeräten und Akkus kompatibel mit Quick Charge 3.0 und Power Delivery und ermöglichen es ihnen, praktisch jedes USB-C-Gerät mit der schnellstmöglichen Geschwindigkeit zu laden.

Der Anker PowerPort+ Atom III (2-Port) ist das erste Ladegerät mit PowerIQ 3.0. Über die USB-A- und USB-C-Anschlüsse kann er insgesamt 60W abgeben. Wie bei anderen Ladegeräten der Atom-Serie werden anstelle von Silizium, hocheffiziente GaN-Halbleiter (Galliumnitrid) verwendet. Dies ermöglicht eine deutlich reduzierte Größe im Vergleich zu herkömmlichen Ladegeräten – 15% kleiner als ein MacBook 60W Ladegerät.

Die Schnellladefähigkeit mobiler Geräte ist dank USB-C jetzt schneller denn je, aber die Branche wird immer fragmentierter, da die Hersteller verschiedene Schnellladeprotokolle für ihre Produkte wählen, was für Verwirrung sorgt“, sagte Steven Yang, CEO von Anker Innovations. „Mit PowerIQ 3.0 haben wir eine neue Generation von Ladegeräten und Batterien entwickelt, die mit all diesen Protokollen kommunizieren können, so dass sie jedes Gerät identifizieren und schnell aufladen können. Zum ersten Mal müssen sich die Kunden nur auf ein einziges Ladegerät verlassen, um alle ihre Geräte schnell aufzuladen.

Der Anker PowerPort+ Atom III (2-Port) wird voraussichtlich Ende Mai in Deutschland und Österreich bei Amazon für EUR 45,99 verfügbar sein. Weitere Details zum gesamten Sortiment der PowerIQ 3.0-Produkte werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

PowerIQ: Damals und heute

Als das USB-Laden Anfang dieses Jahrzehnts populär wurde, verfügten Ladegeräte und Akkus über einen speziellen Anschluss für Android und einen für Apple-Geräte aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen. Die erste Generation von PowerIQ im Jahr 2014 veränderte die Industrie, indem sie die Leistungsabgabe eines einzigen USB-A-Anschlusses je nach Ladegerät regulierte und anpasste.

Mit PowerIQ 2.0 im Jahr 2016 erweiterte Anker die Vielseitigkeit seiner USB-A-Ladegeräte um das damals beliebteste Schnellladeprotokoll: Qualcomm Quick Charge 3.0 Mit PowerIQ 3.0 hat Anker seine Ladelösungen nun einen Schritt näher an die einheitliche Zukunft gebracht, die USB-C bei der Markteinführung versprochen hat. „Egal, ob es sich bei dem Gerät um ein iPhone, ein MacBook oder ein Android-Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop handelt, unsere Kunden werden sie mit unseren neuen PowerIQ 3.0-Ladegeräten immer so schnell wie möglich aufladen können, was Zeit spart und ihr Leben angenehmer macht“, sagt Yang.

Quelle: Anker Pressemitteilung

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close