Smartphone

Asus ZenFone 6: Neues Flaggschiff-Smartphone mit klappbarer Dual-Kamera und richtig fettem Akku vorgestellt

Asus hat gestern Abend in Valencia (Spanien) das neue Android-Flaggschiff Asus ZenFone 6 vorgestellt. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) ab 499 Euro wird das Gerät in Deutschland erfreulich günstig auf den Markt kommen, ohne dass der Käufer grosse Abstriche in Kauf nehmen muss. Ob das Gerät auch von einem Händler in der Schweiz vertrieben wird, ist bisher nicht bekannt.

Mit dem ZenFone 6 verfolgt Asus einen interessanten Ansatz für die Frontkamera, die genau genommen gar nicht mehr vorhanden ist. Beim ZenFone 6 kann einfach die Dual-Kamera auf der Rückseite nach vorne geklappt werden. Durch diese Lösung bietet das neue Flaggschiff von Asus eine Screen-to-Body-Ratio von rund 92 Prozent. Den grössten Teil der Vorderseite nimmt also das 6,4 Zoll grosse IPS-Display mit FHD+ Auflösung ein.

Widmen wir uns noch einmal etwas ausführlicher der klappbaren Dual-Kamera. Asus verbaut den Sony IMX586-Sensor mit 48 Megapixeln und einer Blende von f/1.79. Der sekundäre Sensor löst mit 13 Megapixeln auf und ermöglicht Weitwinkelaufnahmen. Im Super-Nachtmodus sollen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen tolle Aufnahmen gelingen. Die ersten Testberichte werden zeigen, wie gut sich die Kamera mit der Konkurrenz schlägt.

ASUS ZenFone 6

Bei der Hauptkamera des Asus ZenFone 6 handelt es sich um eine Dual-Cam, die auf einem Sony IMX586-Sensor mit 48 Megapixeln basiert. Dieser schießt Fotos bei einer Blende von f/1.79 und wird von einem zweiten 13-Megapixel-Sensor für Weitwinkel-Aufnahmen flankiert. Features wie der Super-Nachtmodus und der HDR+-Enhanced-Modus sollen schicke Fotos auch bei schwierigen Bedingungen garantieren.

Was auf dem Datenblatt unweigerlich ins Auge fällt, ist der richtig fette Akku. Asus geizt dabei nicht und verbaut gleich einen 5000 mAh Akku. Dank Quick Charge 4.0 lässt sich dieser auch wieder schnell aufladen. Erfreulich: Der Akku schlägt nicht einmal gross auf das Gewicht des Smartphones. Mit 190 Gramm ist es jedenfalls nicht wirklich schwerer als andere Smartphones mit ähnlichen Abmessungen.

Unter der Haube fungiert wie bei praktisch allen Flaggschiff-Smartphones (ausgenommen Huawei und Samsung) der Qualcomm Snapdragon 855. Je nach Modell gibt es 6 oder 8 GB RAM sowie 64, 128 oder 256 GB UFS 2.1-Speicher. Dieser kann mit einer microSD-Karte erweitert werden, ohne dass die Dual-SIM-Funktion “flöten” geht. Als Betriebssystem kommt Android 9 Pie mit der ZenUI 6 zum Einsatz. Asus verspricht Updates auf Android Q und Android R sowie Android-Sicherheitspatches im Zwei-Monats-Takt.

Insgesamt ein interessantes Flaggschiff-Smartphone für den “kleineren” Geldbeutel. Oder wie seht ihr das?

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Google+, Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close