Firmware & OS

Huawei: Worst-Case-Szenario ist eingetroffen, Google sperrt den chinesischen Hersteller aus – vorerst

Die exklusive Nachricht von Reuters gestern Abend hat eingeschlagen wie eine Bombe: Google wird die enge Zusammenarbeit mit dem chinesischen Hersteller Huawei vorerst aussetzen. Was das für Huawei bedeutet? Nichts gutes, gar nichts gutes. Dem chinesischen Hersteller wird ab sofort der Zugriff auf Updates für das Android-Betriebssystem verweigert.

Als wäre das nicht schon genug Ungemach, werden neue Huawei-Geräte künftig keinen Zugriff mehr auf die Google Play Dienste erhalten. Dazu zählt beispielsweise der Google Play Store oder die populäre Gmail-App. Dass die Nachricht von Reuters kein schlechter Witz ist, hat Google inzwischen auf Twitter bestätigt und schreiben dazu:

Huawei: Jetzt nicht den Teufel an die Wand malen …

Auf Twitter habe ich zahlreiche Kommentare von besorgten Huawei-Nutzer gelesen. An dieser Stelle mal die Entwarnung: Euer Huawei-Smartphone oder -Tablet läuft weiterhin ganz normal weiter. Es ist nicht so, dass euer Gerät von einem Tag auf den anderen nicht mehr funktioniert. Die nächsten Tagen werden aber zeigen, wie es mit künftigen Updates weitergeht.

Ein offizielles Statement von Huawei selbst, liegt momentan noch nicht vor.

Handelskrieg: US-Regierung setzt Huawei auf die Blacklist

Letzte Woche hat die US-Regierung rund um Donald Trump den chinesischen Hersteller auf die schwarze Liste (Blacklist) gesetzt. Damit ist es US-Unternehmen untersagt, ohne ausdrückliche Genehmigung der Regierung mit dem chinesischen Hersteller Geschäfte zu machen. Es ist der Höhepunkt im Handelskrieg zwischen den USA und China.

Neben Google, hat auch Qualcomm und Intel inzwischen verkündet, dass die Zusammenarbeit mit Huawei (vorerst) eingestellt wird. Es würde mich nicht überraschen, wenn China im Laufe dieser Woche mehreren US-Firmen den Verkauf in ihrem Land verbieten werden. Apple & Co. könnten von einem solchen Entscheid ebenfalls stark getroffen werden.

Letztendlich werden aber vor allem wir Konsumenten bestraft. Ja, die nächsten Tage werden sehr spannend.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close