Smartphone

Samsung: Umsatz und Gewinn sind rückläufig, Mobile-Business läuft besser

Das zweite Quartal stellt für den südkoreanischen Hersteller Samsung kein erfolgreiches dar. Sowohl beim Umsatz (-4 Prozent) als auch beim Gewinn (-56 Prozent) muss sich Samsung im Vergleich zum Vorjahresquartal mit rückläufigen Zahlen abfinden. Der Rückgang ist laut Samsung auf das kriselnde Halbleitergeschäft zurückzuführen. Die Prognose sieht für das zweite Halbjahr eine Besserung vor.

Besser läuft das Mobile-Business beim südkoreanischen Hersteller. Die Mittelklasse-Smartphones Galaxy A50 und Galaxy A70 wurden vom Markt sehr gut aufgenommen, so dass letztendlich ein Umsatzplus von 8 Prozent erarbeitet werden konnte. Der Gewinn sank jedoch um 42 Prozent, was auf die eher nüchternen Verkaufszahlen der Flaggschiff-Smartphones (Galaxy S10) zurückzuführen ist.

Bei Samsung hofft man nun, dass sich kommende Premium-Smartphones wie das Galaxy Fold, Galaxy Note 10 und teurere Galaxy A-Smartphones im dritten Quartal besser verkaufen und somit auch einen besseren Gewinn sicherstellen. Keine einfache Aufgabe, denn die hochpreisigen Smartphones haben es immer schwieriger, da die Mittelklasse letztendlich auch immer besser wird.

via
mobiflip

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.