Firmware & OSSmartphone

MIUI 11: Diese Xiaomi-Smartphones sollen das Update als erstes erhalten

Bereits im Januar 2019 gab Xiaomi offiziell die Entwicklung an MIUI 11 bekannt. Das heisst nicht, dass die Entwickler nicht schon früher damit begonnen haben, aber damals fand quasi das „Kick-off“-Event statt. MIUI 11 ist eine stark angepasste Oberfläche für Android, die im Vergleich zu anderen Lösungen wie EMUI von Huawei oder Samsung One UI nochmals deutlich tiefer im System verankert ist.

Jedenfalls kursiert nun eine neue Liste, auf dem die ersten Modelle aufgeführt sind, die als erstes mit dem Update auf die neue Oberfläche rechnen dürfen. Wenig überraschend wird dort das Xiaomi Mi 9 (in allen Variationen) und, das Xiaomi Mi Mix 3 (dito, alle Variationen) aufgeführt. Hinzu kommen die in Europa nicht offiziell erhältlichen Redmi K20, Redmi K20 Pro und Xiaomi Mi CC9.

Zudem spricht die Quelle noch von einem Redmi Note 8. Dieses Modell wurde so bisher nicht offiziell vorgestellt. Es könnte sich dabei aber um das erste 64 MP-Smartphone von Redmi bzw. Xiaomi handeln. Das ist aber eine reine Spekulation von mir. Apropos Spekulation: Auch die folgende Liste sollte noch mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

Übrigens: MIUI ist nicht mit einer Android-Version direkt verknüpft. Heisst: Auch ein Smartphone mit Android 9 Pie könnte durchaus das Update auf MIUI 11 erhalten, während ein anderes mit Android 10 und dergleichen Oberfläche läuft.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.