Smartphone

Huawei Mate X: In China ab Oktober erhältlich, in Europa offen

Huawei hat gestern auf dem Event auch noch kurz ein paar Worte zum faltbaren Smartphone Huawei Mate X verloren und im Zuge desse eine Verfügbarkeit im nächsten Monat in Aussicht gestellt. Doch der Oktober gilt nicht für Europa, sondern wiederum nur für den Heimatmarkt in China. Die US-Sanktionen verunmöglichen wohl auch beim Mate X einen Marktstart ausserhalb Chinas.

Es macht schlichtweg keinen Sinn ein Android-Smartphone ohne die bekannten Google-Dienste in Europa auf den Markt zu bringen – auch beim ersten faltbaren Smartphone von Huawei nicht. Damit muss sich Huawei dem Mitbewerber Samsung geschlagen geben, der im zweiten Anlauf sein Galaxy Fold auch in Europa (noch nicht in der Schweiz) anbietet.

Es ist sehr schade, wird Huawei derart von den US-Sanktionen bzw. von einem Präsidenten, dessen Namen ich hier gar nicht aussprechen möchte, ausgebremst. Durch diese meiner Meinung nach nicht gerechtfertigten Sanktionen, wird Huawei meilenweit zurückgeworfen. Ja, Huawei nahm ich in den letzten Jahren als innovativ war und es war einer der wenigen Hersteller, der Samsung Paroli bieten konnte.

Ohne Google als starker Partner in der Hinterhand, wird das ein Ding der Unmöglichkeit werden. Traurig, aber leider wahr.

via
mobiflip

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"