Firmware & OS

Android-Sicherheitspatch vom Oktober 2019 schliesst kritische Sicherheitslücke

Google schliesst mit dem Android-Sicherheitspatch vom Oktober 2019 unter anderem eine kritische Sicherheitslücke, mit der sich Unbefugte über eine manipulierte App Zugriff auf das Gerät verschaffen können. Diese Sicherheitslücke wurde zwar schon im Dezember 2017 erfolgreich geschlossen, weshalb auch neue Geräte nicht davon betroffen sind, vergessen gingen aber „ältere“ Geräte.

Aus welchem Grund auch immer hat es Google verpasst, die Sicherheitslücke mit einem Sicherheitspatch bei älteren Geräte zu stopfen. Unter den gefährdeten Geräten sind zahlreiche sehr prominente und beliebte der letzten Jahren. Folgende Geräte sind davon betroffen, wobei die Liste nicht abschliessend betrachtet werden darf:

  • Google Pixel 1
  • Google Pixel 1 XL
  • Google Pixel 2
  • Google Pixel 2 XL
  • Huawei P20
  • Xiaomi Redmi 5A
  • Xiaomi Redmi Note 5
  • Xiaomi A1
  • Oppo A3
  • Moto Z3
  • Oreo LG phones
  • Samsung Galaxy S7
  • Samsung Galaxy S8
  • Samsung Galaxy S9

Mit dem Samsung Galaxy A50 hat bereits das erste Smartphone den Android-Sicherheitspatch vom Oktober 2019 erhalten. Weitere Smartphones werden in den kommenden Tagen folgen, wobei aufgrund untätiger Hersteller leider wieder einige nicht in den Genuss des Patches kommen werden. Die offizielle Ankündigung des neuen Sicherheitspatches steht momentan noch aus.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.