AppDienste

Der neue Google Assistant gibt es nur mit aktivierter Gestensteuerung

Auf dem Made by Google-Event hat Google mit den neuen Android-Smartphones Pixel 4 und Pixel 4 XL auch der neue Google Assistant vorgestellt. Zunächst wird der neue Assistant aber nur der englischen Sprache mächtig sein und somit für uns noch nicht so interessant sein. Im kommenden Jahr wird der neue Google Assistant dann aber auch nach Deutschland und sicherlich in die Schweiz kommen.

In Zusammenhang mit dem neuen Assistant ist jetzt noch ein interessantes Detail ans Tageslicht gekommen. Wer ihn nutzen möchte, muss zwingend die neue Gestensteuerung von Android 10 nutzen. Das hat Google inzwischen offiziell bestätigt. Es ist quasi ein “Druckmittel” für Google, um all die zur Gestensteuerung zu bewegen, die bis jetzt die “alte” Nav-Bar mit den drei Tasten nutzen.

Google preist den neuen Assistant unter anderem mit den folgenden Worten auf dem offiziellen Google Deutschland Blog an:

Der Google Assistant ist jetzt noch stärker mit Pixel verschmolzen und kann euch im kommenden Jahr noch schneller bei euren Aufgaben unter die Arme greifen. Multitasking steht dann nichts mehr im Weg und ihr könnt mit Assistant sprechen und gleichzeitig eure eigentlichen Aufgaben erledigen. Die leistungsstarke Hardware des Pixel 4 samt bahnbrechender Neuerungen im Bereich der Sprachverarbeitung bescheren euch also bald blitzschnelle Hilfe – und zwar direkt auf eurem Pixel. Es ist kein Umweg mehr über die Cloud nötig.

Diese Worte könnten ein Hinweis darauf sein, dass der neue Assistant nur für das Pixel 4 (XL) bereitgestellt wird. Offiziell ist jedenfalls noch nichts bekannt, ob ihn Google auch für die älteren Pixel-Generationen zugänglich machen wird.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close