Dies und DasSmartphone

Huawei bald wieder mit Google-Apps: Wird das Embargo der US-Regierung etwas gelockert?

Im vergangenen Mai wurde der chinesische Hersteller Huawei von der US-Regierung auf die sogenannte Entity List gesetzt. Diese Liste kann man mit einer Blacklist gleichstellen, denn ohne ausdrückliche Erlaubnis der US-Regierung dürfen US-Unternehmen keine Geschäfte mit Firmen auf der Liste machen. US-Unternehmen die mit Huawei eine Geschäftsbeziehung eingehen möchten, müssen zuerst die Erlaubnis bei der Regierung einholen.

Das Problem: Obwohl bis August über 130 Anträge bei der US-Regierung auf Erteilung von Lizenzen für eine Geschäftsbeziehung mit Huawei eingegangen sind, wurden bis jetzt genau “Null” solcher Lizenzen erteilt. Wohlgemerkt, die US-Regierung hat selbst vor einigen Wochen bestätigt, dass die eine oder andere Anfrage durchaus legitim bzw. zulässig wären.

Huawei Mate 30 (Pro): Jetzt doch bald mit lizenzierten Google-Diensten?

Passiert ist aber bis heute nichts, so dass auch das Huawei Mate 30 (Pro) bis jetzt ohne Google-Dienste bzw. -Apps ausgeliefert werden darf. Jetzt gibt es aber wieder einen kleinen Hoffnungsschimmer für Huawei, wie die Medien in den USA berichten. Und der kommt ausgerechnet von Donald Trump. Der US-Präsident soll in einem Meeting erste Andeutungen gemacht haben, dass bald erste Lizenzen bearbeitet und erteilt werden.

Das würde bedeuten, dass Google auch Huawei wieder die Erlaubnis erteilen darf, die Google-Apps auf dem Mate 30 (Pro) zu nutzen. Damit würde auch einem internationalen Marktstart nichts mehr im Wege stehen. Denn wie schon mehrmals erwähnt, es macht schlichtweg keinen Sinn ein Android-Smartphone ohne Google-Apps in Europa zu verkaufen.

Eine offizielle Bestätigung seitens der US-Regierung oder Donald Trump steht jedoch noch aus. Wir sollten die “Andeutungen” vom US-Präsidenten also noch mit grosser Vorsicht geniessen. Erinnern wir uns ein paar Wochen zurück, gab es auch schon mal solche Andeutungen, die dann im Keim erstickt sind. So gesehen.. wir warten ab und beobachten die Situation weiter.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close