Tablet

Huawei MatePad Pro offiziell vorgestellt, kommt (später) mit 5G

Der chinesische Hersteller Huawei hat heute auf einem Event im Heimatland das neue MatePad Pro vorgestellt. Wie erwartet, bringt Huawei damit ein durchaus attraktives Highend-Android-Tablet auf den Markt. In China wird das Huawei MatePad Pro ab dem 12. Dezember 2019 zu Preisen ab umgerechnet 466 Franken bzw. 425 Euro in den Verkauf gelangen.

Das MatePad Pro verfügt über ein 10,8 Zoll AMOLED-Display mit 16:10-Seitenverhältnis und einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel. Oben links im Display ist die eine 8 Megapixel-Kamera als Punch-Hole verbaut. Unter der Haube kommt der Highend-SoC Kirin 990 mit 6 oder 8 GB RAM (je nach Speichervariante) zum Einsatz. Der interne Speicherplatz beläuft sich auf 128 oder 256 Gigabyte.

Huawei MatePad Pro unterstützt Wireless-Charging (inkl. Reverse)

Der Akku bietet eine Kapazität von 7250 mAh, der sich mittels Schnelllade-Technologie mit bis zu 40 Watt aufladen lässt. Zudem lässt es sich mit bis zu 15 Watt auch drahtlos via Qi aufladen. Es ist meines Wissens das erste Tablet mit Wireless-Charging. Ebenfalls lassen sich dank Reverse-Wireless-Charging auch andere Qi-fähige-Geräte mit bis zu 7,5 Watt aufladen.

Das Huawei MatePad Pro verfügt zudem über eine 13 Megapixel-Hauptkamera, 4 Lautsprecher (Sound von Harman Kardon), WLAN-ac und Bluetooth 5. Optional gibt es ein Modell mit LTE und Anfang 2020 folgt dann auch noch ein Modell mit 5G-Support.

Huawei hat heute in China das MatePad Pro vorgestellt und das startet bei knapp 425 Euro in der kleinsten Version und kostet knapp 580 Euro in der maximalen Konfiguration. Wer Kunstleder möchte, der zahlt etwas mehr und Anfang 2020 wird noch eine (vermutlich ebenfalls teurere) Version mit 5G kommen.

Huawei MatePad Pro: Mit Laptop-Modus, aber ohne Google-Apps

Das Huawei MatePad Pro wird mit Android 10 und EMUI 10 ausgeliefert. Es kommt mit diversen Optimierungen für Tablets daher, dazu zählt eine Multi-Screen-Ansicht und ein spezieller Laptop-Modus. Apropops Laptop, für das MatePad Pro verkauft Huawei optional eine andockbare Tastatur und ein Stift (Stylus).

Ob das MatePad Pro auch in Europa angeboten wird, hängt wiederum mit der US-Regierung zusammen. Bekommt Google eine Lizenz, dann werden wir das MatePad Pro sicherlich Anfang 2020 auch in Europa kaufen können. Wenn nicht, ja dann sieht es für Huawei generell nicht so rosig aus.

via
GSMArena
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close