Provider

Yallo Swype: Das schweizweit erste App-basierte Handy-Abo ist lanciert

Die Sunrise-Tochtermarke Yallo lanciert mit Swype das erste App-basierte Handy-Abo in der Schweiz. Bisher bietet kein anderer Netzbetreiber in der Schweiz ein vergleichbares Handy-Abo an. Yallo setzt für das App-basierte Abo auf die Amazon Web Services (AWS). Alles kommt direkt aus der Cloud, wobei der Datenschutz laut Yallo nicht zu kurz kommt und über ISO-27001-zertifizierte Infrastrukturen abgewickelt wird.

Swype kann nach Lust und Laune tageweise für 2 Franken oder monatlich für 39 Franken abonniert werden. Im Preis ist eine Flatrate für Telefonate innerhalb der Schweiz (Mobile und Festnetz) sowie fürs Surfen enthalten. Wer ins Ausland verreist, kann eine Zusatzoption für 3 Franken lösen. Sie ist gültig in EU/Westeuropa sowie in den USA. Eine Mindestvertragsdauer gibt es nicht, das Handy-Abo lässt sich jederzeit kündigen.

Swype funktioniert von A bis Z über die App, welche für Android und iOS bereitgestellt wird. Mit nur wenigen Schritten kann die SIM-Karte aktiviert und anschliessend auch gleich genutzt werden. Die Verrechnung geschieht entweder über eine Kreditkarte (Visa und Mastercard) oder via TWINT. Eine Monatsrechnung wird nicht ausgestellt.

Ebenfalls läuft der Support direkt über die App bzw. über ein WhatsApp-Chat. Swype von Yallo kann ab sofort ausprobiert werden. Der erste Monat wird momentan sogar kostenlos angeboten.

Ich habe mir eine SIM-Karte bestellt und werde über das Angebot sicherlich nochmals berichten. Das Angebot erinnert mich an Freenet Funk, welches vor einigen Wochen in Deutschland für Furore sorgte – jedoch nicht nur positiv. Mal sehen, wie gut sich das Angebot von Yallo schlägt.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close