Gaming

Fortnite: Epic Games findet Gebühr von Google zu hoch und damit illegal

Gestern wurde bekannt, dass Epic Games das weltweit überaus beliebte Spiel Fortnite nun doch im Google Play Store veröffentlichen möchte. Allerdings haben die Fortnite-Macher absolut keine Lust die vorgeschriebenen 30 Prozent Gebühren und die vorgegebenen Zahlungsmittel von Google zu nutzen. Google selbst reagiert schnell und stellte mit einem Statement klar, dass keine Ausnahmen gemacht werden.

Epic Games wiederum hat sich nun mit einem ausführlichen Statement bei The Verge zu Wort gemeldet. Darin schreibt die Entwicklerschmiede, dass man keine Ausnahme für Fortnite erreichen möchte, sondern für alle Entwickler eine Änderung notwendig sei. Eine Gebühr von 30 Prozent ist aus Sicht von Epic Games nicht nur zu hoch, sondern sogar illegal.

Epic Games spielt damit wohl die marktbeherrschende Position von Google an. Google erreicht mit dem Play Store mittlerweile einen Marktanteil von über 50 Prozent. Die Fortnite-Macher möchten erwirken, dass Google auf die 30 Prozent verzichtet bzw. eine tiefere Gebühr ansetzt und dass man nicht an die Zahlungsmittel von Google gebunden ist.

Das alles riecht meiner Meinung nach ziemlich nach einem künftigen Rechtsstreit. Es würde mich tatsächlich nicht überraschen, wenn Epic Games den Suchgigant Google vor Gericht ziehen würde. Ob sie damit etwas erreichen? Nun, schwer zu sagen und da ich nicht vom Fach bin, halte ich mich mit einer Aussage dazu bewusst zurück. Folgend noch das ausführliche Statement von Epic Games.

Epic doesn’t seek a special exception for ourselves; rather we expect to see a general change to smartphone industry practices in this regard.

We have asked that Google not enforce its publicly stated expectation that products distributed through Google Play use Google’s payment service for in-app purchase. We believe this form of tying of a mandatory payment service with a 30% fee is illegal in the case of a distribution platform with over 50% market share.

We note that Google Play’s Developer Distribution Agreement (https://play.google.com/about/developer-distribution-agreement.html) does not require developers use Google payments. It merely references a number of non-contractual documents asking developers to do so.

Further, Epic operates a major PC storefront and payment service and we do not force developers using our store to use our payment ecosystem.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close