Smartphone

Motorola RAZR aufgrund zu hoher Nachfrage verschoben

Okay, der Titel hört sich zugegeben etwas ungewöhnlich an. Doch genau das hat die Lenovo-Tochtermarke Motorola als Begründung für eine kurzweilige Verschiebung des ersten faltbaren Smartphones Motorola RAZR genannt. In einem aktuellen Statement, welches in diesen Tagen veröffentlicht wurde, bedankt sich Motorola für die grosse Interesse am Foldable und gab zugleich eine Verschiebung des Marktstarts bekannt.

Folgend das komplette Statement von Motorola:

Since its announcement in November, the new motorola razr has received unparalleled excitement and interest from consumers. Demand has been high, and as a result, has quickly outgrown supply predictions.

Motorola has decided to adjust razr’s presale and launch timing to better meet consumer demand. We are working to determine the appropriate quantity and schedule to ensure that more consumers have access to razr at launch.

We do not anticipate a significant shift from our original availability timeline.

Warum Motorola nicht einfach die bestehenden Geräte “fristgerecht” auf den Markt bringt, ist mir schon ein kleines Rätsel. Und was Motorola mit einer “nicht signifikanten” Verschiebung tatsächlich meint, ist bis jetzt nicht bekannt. In den USA sollte das RAZR ab dem 26. Dezember 2019 in den Vorverkauf gelangen. Ab dem 9. Januar 2020 sollte das Gerät dann im Handel erhältlich sein.

Übrigens: Nach wie vor ist nicht bekannt, wann das Motorola RAZR in der Schweiz auf den Markt kommen wird.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close