Dienste

Netflix verliert immer mehr Filme

Als der weltweit beliebte Videostreaming-Dienst Netflix im Jahr 2014 gestartet ist, umfasste der Filmkatalog noch noch 6494 Filme, heute sind davon nur noch 3849 Filme übrig geblieben. Das berichtet der Streaming Observer. Damit ist der Filmkatalog bei Netflix über die letzten fünf Jahre um 40 Prozent geschrumpft.

Der Grund für den Rückgang der Inhalte liegt auf der Hand. Inzwischen wird der Platzhirsch von anderen Anbietern stark unter Druck gesetzt. Disney beispielsweise zieht immer mehr Inhalte von Netflix ab und bietet diese nur noch exklusiv über die erst kürzlich lancierte Streaming-Plattform Disney+ an.

Netflix versucht sich mit exklusiven Serien gegen die neuen Mitbewerber durchzusetzen. Dieser Plan könnte für Netflix effektiv aufgehen, denn Serien binden die Nutzer an einen Streaming-Dienst. Exklusive Inhalte kosten aber auch sehr viel Geld, was dann wiederum die Abonnenten mit Preiserhöhungen zu spüren bekommen.

Es würde mich nicht überraschen, wenn Netflix in naher Zukunft eine weitere Preiserhöhung ankündigen wird. Mal sehen.

via
SmartDroid
Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close