Firmware & OSSmartphone

Samsung Galaxy Note 10: Update auf Android 10 wird verteilt

Vor wenigen Tagen hat Samsung mit der Verteilung von Android 10 für die Galaxy S10 Serie in der Schweiz gestartet. Wie die Kollegen von SamMobile berichten, ist jetzt auch das nächste 2019er Flaggschiff-Smartphone an der Reihe. Ja, auch das Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+ werden in den ersten Ländern auf Android 10 mit der neuen Oberfläche One UI 2 aktualisiert.

Das Android 10 Update wird unter anderem in Deutschland für Betatester, aber auch für ganz “normale Nutzer” verteilt. Damit ist Samsung dem veröffentlichten Update-Zeitplan gut einen Monat voraus. In der Schweiz ist das Update scheinbar noch nicht freigegeben. Vermutlich werden sich Nutzer aus der Schweiz noch 1 bis 2 Wochen auf das Update gedulden müssen, so dass es vielleicht noch pünktlich zu Weihnachten reicht.

Bedenkt bitte: Samsung verteilt das Update auf Android 10 schrittweise. Es kann hier und da also noch etwas länger dauern bis das Update installiert werden kann. Ein Blick in die Systemeinstellungen (Software-Update) schadet jedoch nicht. Vielleicht wird es dir da schon angeboten. Wenn nicht, musst du dich noch etwas gedulden.

Samsung One UI 2.0: Das erwartet dich mit dem Update auf Android 10

Mit der neuen Version der Benutzeroberfläche Samsung One UI soll der Nutzer nun noch einfacher den Überblick auf dem Smartphone behalten. Mit der übersichtlichen und bedienungsfreundlichen Benutzeroberfläche können sich Nutzer über ein schlankeres Design freuen.

Zu den Neuheiten gehören beispielsweise verkleinerte Pop-ups, eingebettete Ladekontrollanzeigen sowie vereinfachte Schaltflächen. So können die Lieblingsinhalte im Vollbildmodus genossen werden, ohne wichtige Informationen zu verpassen.

Ein neues, intelligenteres Layout bietet Nutzern ein angenehmes Seherlebnis. Der verbesserte Dark Mode hilft Nutzern bei Nacht, indem er die Helligkeit und Darstellung von Bildern, Texten oder Farben auf dem Display intelligent anpasst und so auch noch Energie spart. Der Sperrbildschirm passt nun automatisch die Farbe und das Format der Uhr sowie der Benachrichtigungen an, sodass Texte und Symbole stets gut zu ablesbar sind.

Ein paar dieser neuen Funktionen, stellt Samsung im neuen Video kurz vor:

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close