Smartphone

Samsung Galaxy S11+ kommt mit 108 Megapixel Bright HM1 Sensor mit Nonacell

Schon länger steht mehr oder weniger fest, dass der südkoreanische Hersteller Samsung im nächsten Flaggschiff-Smartphone Galaxy S11+ auf eine 108 Megapixel-Kamera setzen wird. Dabei soll es sich nicht um den Sensor handeln, der Samsung zusammen mit Xiaomi entwickelt hat und bereits im Xiaomi Mi Note 10 (Pro) eingesetzt wird.

Vor wenigen Tagen hat der bekannte Samsung-Leaker Ice universe bereits angedeutet, dass Samsung auf die 9-in-1 Pixel Binnig-Technologie setzen wird. Jetzt hat er nachgedoppelt und gibt ein paar weitere, sehr interessante Infos zum neuen Kamerasensor für das Galaxy S11+ bekannt. Dieser soll übrigens als ISOCELL Bright HM1 vorgestellt werden.

Die 108 Megapixel-Kamera im Galaxy S11+ soll effektiv Fotos mit 12 Megapixel aufnehmen. Samsung kombiniert dafür gleich neun benachbarte Pixel und kombiniert diese zu einem grossen Pixel mit 2,4 Mikrometern. Diese Technologie nennt Samsung wohl Nonacell, was wiederum der Nachfolger der Tetracell-Technologie (Quad Bayer) darstellt.

Die neue Nonacell-Technologie von Samsung soll vor allem bei Low-Light-Situationen erhebliche Vorteile gegenüber anderen Kamerasensoren aufweisen können. Doch auch hinsichtlich Dynamikumfang (Dynamic Range) soll der ISOCELL Bright HM1 für einen signifikanten Unterschied sorgen können.

Bekommt nur das Galaxy S11+ die neue 108 MP-Kamera?

Ice universe erwähnt in seinen Tweets zum neuen Kamerasensor jeweils nur das absolute Spitzen-Smartphone Galaxy S11+. Bedeutet das, dass das Galaxy S11 einen anderen Sensor erhalten wird? Vielleicht „nur“ der ISOCELL Bright HMX, der auch schon im Xiaomi Mi Note 10 (Pro) steckt? Hört sich momentan jedenfalls so an.

Ich bin definitiv extrem gespannt auf die neue Kamera von Samsung.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Hier gibt es keine neuen Beiträge mehr. Alle neuen Inhalte werden ab sofort auf vybe.ch veröffentlicht.