DiensteTV

The Irishman: So viele Zuschauer haben den Mafia-Epos angeschaut

Am 27. November 2019 wurde The Irishman von Martin Scorsese auf Netflix veröffentlicht. Auf rund 160 Millionen US-Dollar haben sich die Produktionskosten des ungewöhnlich langen Mafia-Epos belaufen. Haben sich die hohen Investitionskosten für den Videostreaming-Gigant gelohnt? Vermutlich schon, zumindest kam der Film beim Publikum wohl ganz gut an.

Netflix hat inzwischen bekannt gegeben, dass innerhalb der ersten sieben Tagen mindestens 26,4 Millionen Zuschauer bzw. Konten den Film angeschaut haben. Gezählt wurden nur die, welche den Film wenigstens zu 70 Prozent angeschaut haben. Bei der ungewöhnlich langen Laufzeit von 209 Minuten, wären das immerhin schon 2 1/2 Stunden Laufzeit – nicht schlecht.

Zudem ist nicht bekannt, wie viele Menschen effektiv den Film gesehen haben. Schliesslich könnten vor dem TV auch mehr als nur eine Person sitzen, wovon ich ehrlich gesagt ausgehen. Ich habe den Film beispielsweise mit meiner Frau zusammen angeschaut. Falls jemand meine Meinung zum Film hören / lesen möchte: Er ist definitiv empfehlenswert und meiner Meinung nach überhaupt nicht langatmig.

The Irishman ist erfolgreich, aber es gibt erfolgreiche Eigenproduktionen

Damit ist The Irishman zwar eine absolut erfolgreiche Eigenproduktion von Netflix, aber nicht die Erfolgreichste. In den ersten sieben Tagen haben sich rund 45 Millionen Konten den Horrorfilm Bird Box mit Sandra Bullock angesehen. Ebenfalls besser schneidet die Komödie Murder Mystery mit Adam Sandler und Jennifer Aniston ab, sie wurde von 30,9 Millionen Konten angesehen.

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close