AppTestberichte

Weniger Tippfehler dank dieser innovativen Tastatur-App

Du vertippst dich immer wieder einmal? Dann solltest du die von den beiden Schweizern David Eberle und Janis Berneker entwickelt Tastatur-App Typewise ausprobieren. Sie verspricht 80 Prozent weniger Tippfehler als mit herkömmlichen Tastatur-Apps. Dank dem hexagonalen Design (Wabendesign) sind die Tasten 70% größer und viel leichter zu treffen.

Neben den grösseren Tasten, haben die Entwickler ausgeklügelte Gesten entwickelt. Mit einem Wisch nach oben, wird der Buchstabe gross geschrieben, nach links, wird er gelöscht, oder nach rechts, um ihn wiederherzustellen. Hört sich in der Theorie ganz einfach an, ist in der Praxis aber zuerst einmal eine Knacknuss.

Das hat aber in erster Linie mit dem gegenüber dem QWERTZ-Layout leicht angepassten Tastatur-Layout zu tun. Das hat mein Gehirn am Anfang immer wieder herausgefordert. Die gute Nachricht: Ich hab mich relativ schnell an das neue Layout und die Gesten gewöhnt. Und hat man mal den Dreh raus, lässt sich damit wirklich ziemlich schnell und vor allem fehlerfrei schreiben.

Nicht aufgeben.. dran bleiben und es kommt gut!

Bis dahin, ist Geduld und ein bisschen Durchhaltevermögen notwendig. Man muss schon bereit sein, sich auf die neue Tastatur-App einzulassen, um dafür von den Vorteilen profiteren zu können. Ja, Übung macht den Meister, das trifft auch auf Typewise zu. Dabei unterstützt euch am besten das Tutorial, welches ich euch nur ans Herzen legen kann.

Wer sich noch nicht an das hexagonalen Design wagt, kann für den Übergang im Lern-Modus mit einer mehr oder weniger normalen QWERTZ-Tastatur (hat einfach eine breitere Leertaste) üben. Sie bietet alle Gesten wie bei der Hexagon-Tastatur und bereitet euch somit langsam auf den Umstieg vor.

Du wagst dich noch nicht an das Hexagon-Design? Dann schau dir den Lernmodus an.

Privatsphäre wird gewahrt

Typewise senden keine Daten in die Cloud, wie die Entwickler betonen. Alles was du mit der Tastatur-App eintippst, bleibt also lokal auf deinem Smartphone. Zudem wird im Gegensatz zu anderen Tastatur-Apps, einzig eine Berechtigung benötigt. Sie ist notwendig, um Vibrationen zu unterstützen.

Kostenlos, aber mit Abo-Modell

Die App steht ab sofort kostenlos im Google Play Store und Apple AppStore zum Download bereit. Die wesentlichen Funktionen sind kostenlos, wer Sachen wie Autokorrektur oder unterschiedliche Designs nutzen möchte, muss sich für das Pro-Modell entscheiden. Dabei handelt es sich um ein Abo-Modell, welches entweder jährlich 10 Franken oder monatlich 2 Franken kostet.

Um die Vorzüge von Pro auszukosten, kannst du die Funktionen während 30 Tagen kostenlos ausprobieren. Achtung: Das Abo verlängert sich nach 30 Tagen automatisch um ein Jahr (10 Franken).

Tags

Bruno Rivas

Ist schon seit dem T-Mobile G1 (Import) mit Android unterwegs und nach wie vor begeistert davon! Du findest mich auch auf Facebook und Twitter

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Auch interessant
Close
Back to top button
Close
Close