Firmware & OSSmartphone

MIUI 11 bekommt bald einen App-Drawer

Der chinesische Hersteller Xiaomi verzichtet bis heute auf den sogenannten App-Drawer, obwohl dieser bereits im Sommer 2019 in einer Alpha-Version der Xiaomi-Oberfläche MIUI 11 gesichtet wurde. Aufgegeben hat man die Pläne dafür aber nicht, denn in einer neuen Testversion des MIUI Launchers lässt sich der beliebte App-Drawer nun bei Bedarf aktivieren.

Sobald der App-Drawer aktiv ist, wird nicht mehr automatisch jede App auf dem Homescreen platziert. Die Apps werden in einem separaten Menü hinterlegt, das man über den Homescreen aufrufen kann. Auf dem Homescreen landen dann nur noch die Apps, welche man da auch tatsächlich nutzen möchte. Viele Hersteller bieten beide Möglichkeiten an.

Bild: FoneArena

Es ist eine Funktion die sich viele Nutzer von Xiaomi gewünscht haben. Interessanterweise gibt es den App-Drawer in der leicht angepassten Version für Poco-Smartphones bereits seit einer Ewigkeit bzw. seit Anfangszeiten des Pocophone F1. Warum sich Xiaomi so lange Zeit für eine bereits bestehende Funktion gelassen hat, ist uns aber ehrlich gesagt ein Rätsel.

Mal sehen, wann der App-Drawer dann in die „finale“ Version einfliessen wird. Wer schon jetzt den App-Drawer nutzen möchte, muss sich die aktuelle Testversion (Alpha) auf sein Xiaomi-Smartphone herunterladen. Diese gibt es beispielsweise bei APKMirror. Achtung: Es handelt sich um eine Alpha-Version – Fehler sind also keine Seltenheit.

via
FoneArena

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"